Studieren mit Beeinträchtigung

Die Hochschule möchte den Studierenden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen das Studium erleichtern bzw. ihre Belange umfänglich berücksichtigen.

Die Behindertenberatung unterstützt und berät die Studierenden.

Für geh- und mobilitätsbeeinträchtigte Studierende ist die Erreichbarkeit von Hörsälen, Bibliothek und Sekretariat durch behindertengerechte Eingänge teils auch mit automatischen Türöffnern inklusive Fahrstuhl gegeben.

Für die Bibliothek ist die Einrichtung eines Arbeitsplatzes für Sehgeschädigte (Textscanner mit Vorlesefunktion) vorgesehen.

Seit 2016 existiert das Projekt und der Arbeitskreis „Barrierefreie Hochschule“ mit dem Ziel, den Campus und das Hochschulleben einschließlich die Lehre fortlaufend inklusiver zu gestalten. So wird ab dem Sommersemester 2019 allen Lehrenden eine Handreichung „Studierenden mit Beeinträchtigung/ chronischer Erkrankung ein möglichst barrierefreies Studium zu ermöglichen“ zur Verfügung gestellt und in das Fortbildungsprogramm für Lehrende als Thema aufgenommen.

Für Studierende, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung oder chronischen Erkrankung Studien- oder Prüfungsleistungen nicht in der eigentlich vorgesehenen Form erbringen können, gibt es die Möglichkeit, einen Nachteilsausgleich zu beantragen. Geregelt ist das in den Prüfungsordnungen: BPO, § 8 Abs. 17. beziehungsweise MPO, § 11 Abs. 17. Eine Beratung bietet Ihnen Wiebke Hendeß vom Studentenwerk Oldenburg.

Behindertenberatung, auch Nachteilsausgleiche

Wiebke Hendeß

E-Mail:

behindertenberatung(at)sw-ol.de

Tel.: +49 441/798-2797

Auslandsaufenthalte während des Studiums werden für Studierende aller Fachrichtungen zunehmend wichtiger. Sie erhöhen damit Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich, werden jedoch auch persönlich von dem interkultuerellen Austausch profitieren. Menschen mit Beeinträchtigung können sich individuell über Auslandsaufenthalte im International Office beraten lassen. Die Ansprechpartnerin zum Thema Auslandsmobilität von Menschen mit Beeinträchtigung ist Janine Hülsen.

 

Auslandsmobilität von Menschen mit Beeinträchtigung

Janine Hülsen

E-Mail:

janine-huelsen(at)hs-emden-leer.de

Tel.: +49 4921 8071372

 

Beratungsangebote Studentenwerk

Das Studentenwerk Oldenburg bietet ein umfangreiches Beratungsangebot an, welches sich auch an Studierende und Studieninteressierte der Hochschule Emden/Leer richtet.

Es gibt Informationen zu folgenden Bereichen:

  • Psychosoziale Beratung
  • Sozialberatung
  • Studienfinanzierungsberatung und zur
  • Behindertenberatung

Hier gelangen Sie zum Beratungsangebot des Studentenwerk Oldenburg.