STIBET I Studienabschluss-Stipendium

STIBET I Studienabschluss-Stipendium für Bildungsausländer der Hochschule Emden/Leer

21.07.2022

Die Studienabschluss-Stipendien des Programms STIBET I sind eine Initiative des DAAD, finanziert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA). Die Stipendienausschreibung richtet sich an eingeschriebene Bildungsausländer, die einen Abschluss an der Hochschule Emden/Leer anstreben und die einer finanziellen Unterstützung während ihrer Studienabschluss-phase bedürfen. Neben guten akademischen Leistungen muss erkennbar sein, dass ein erfolgreicher Studienabschluss im Jahr 2022 oder Anfang 2023 zu erwarten ist.

Förderungsberechtigte sind Bildungsausländer, die kurz vor der Anfertigung ihrer Bachelor- oder Masterarbeit stehen, mit:

  • guten akademischen Leistungen
  • einem erfolgreichen Studienabschluss, der im Jahr 2022 oder Anfang 2023 zu erwarten ist
  • wenn betreffend: maximal zulässiges monatliches finanzielles Einkommen (z.B. Gehalt): 1.134€,- brutto (Angaben ohne Gewähr; wird individuell geprüft, aktualisiert 21.07.2022)

Bewerbungsfrist
Mittwoch, 31. August 2022

BEWERBUNG Online (siehe unten) mit folgenden Anlagen:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule Emden/Leer
  • Aktueller Leistungsnachweis – vom Prüfungsamt ausgestellt, inkl. Credit Points und Notendurchschnitt
  • Aktuelles Empfehlungsschreiben eines Professors bzw. einer Professorin der Hochschule Emden/Leer
  • Kopie des vollständig unterschriebenen Antrags auf Zulassung zur Abschlussarbeit
  • Kopie des Reisepasses
  • Persönliches Motivationsschreiben (ca. 1 Seite), mit folgendem Inhalt: Warum ist eine finanzielle Unterstützung notwendig? Welche Pläne werden nach dem Studium verfolgt? Wann ist der Studienabschluss zu erwarten?
  • Falls zutreffend Einkommensnachweis (z.B. Bescheinigung oder Vertrag -keine Kontoauszüge)
  • Falls zutreffend Nachweis über das ehrenamtliche Engagement an der Hochschule Emden/Leer
     

*Angaben der eingereichten Bewerbungsunterlagen werden unter Berücksichtigung der DSGVO durch die Hochschule Emden/Leer elektronisch gespeichert und verwendet.

! NUR VOLLSTÄNDIG EINGEREICHTE UNTERLAGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT !

  • Entscheidende Auswahlkriterien sind: 1. bisherige akademische Leistungen 2. finanzielle Bedürftigkeit 3. ehrenamtliche Tätigkeiten an der Hochschule Emden/Leer.
  • Eine rückwirkende Förderung ist nicht möglich.
  • Die Studierenden müssen zum Zeitpunkt der Stipendienvergabe eingeschrieben sein.
  • Die Studierenden müssen sich während des Studiums hauptsächlich in Deutschland aufhalten.
  • Die Abschlussarbeit soll i.d.R. in Deutschland geschrieben sein (ggf. Ausnahmen wegen CORONA; wird individuell geprüft).
  • Da die zur Verfügung stehenden Mittel begrenzt sind, werden nicht alle Bewerberinnen und Bewerber berücksichtig werden können.
  • Die Stipendienvergabe erfolgt durch eine Auswahlkommission.
  • Ausgewählte Stipendiaten sind dazu verpflichtet, nach Beendigung der Abschlussarbeit eine Kopie der Abschlussurkunde im International Office einzureichen.

Kontakt für Nachfragen: Frau Juliane Müller, E-Mail: juliane.mueller@hs-emden-leer.de

 

Bewerbung STIBET I

Bewerbung Stibet 1

Bewerbung Stibet 1

Weitere Stipendien

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)bietet mit dem Stipendienlotsen eine interaktive Plattform, auf der Sie anhand Ihrer Wunschkriterien ein geeignetes Stipendium finden können. Die umfassende Stipendiendatenbank lässt sich nach vielen verschiedenen Kriterien filtern. Der Stipendienlotse ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich.

Den Stipendienlotsen finden Sie unter: www.stipendienlotse.de

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet (internationalen) Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen einer Stipendiendatenbank bundesweite Stipendien gemäß ihrer individuellen Studienrichtung und Studienphase zu finden.

Informationen zur Stipendiendatenbank und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten des DAAD finden Sie hier.

Information und Beratung zur wissenschaftlichen Karriere

Informieren Sie sich über alle Förderorganisationen für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland >>hier.

Das Deutschlandstipendium wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert und richtet sich an Studierende aller Nationalitäten, die sich mit guten Leistungen und einem besonderen gesellschaftlichen Engagement auszeichnen können. Zudem spielt bei der Bewilligung dieses Stipendiums der persönliche Werdegang eine wichtige Rolle.

Das Stipendium will zukünftige, talentierte Nachwuchskräfte in Deutschland fördern und sie in ihren akademischen Zielen unterstützen.

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium sowie zu aktuellen Ausschreibungen oder Bewerbungsdeadlines finden Sie >>hier.

Die Hochschule Emden/Leer vergibt neben dem Deutschlandstipendium auch das sogenannte Niedersachsenstipendium. Hierbei handelt es sich um ein einmaliges Studienbeitrags-Stipendium in Höhe von 500 Euro. Bereit gestellt werden diese Mittel vom Land Niedersachsen.  

Nähere Informationen zum Landesstipendium Niedersachsen sowie zur nächsten Ausschreibung erhalten Sie >>hier.

Die Förderdatenbank von EURAXESS Deutschland enthält mehr als 100 Programme, die wissenschaftliche Karrieren im Rahmen transnationaler Mobilität unterstützen und von Förderorganisationen in Deutschland (inklusive der Alexander von Humboldt-Stiftung), angeboten werden.

Förderdatenbank "Incoming"

Wenn Sie einen Forschungsaufenthalt in Deutschland planen, informieren Sie sich über entsprechende Förderprogramme >>hier.

Stipendien der Initiative "Stipendium Plus - Begabtenförderung im Hochschulbereich" richten sich an hoch qualifizierte und verantwortungsbewusste Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die Anforderungen künftiger Leitungs- und Verantwortungsträger gewachsen sind.

Nähere Informationen zu einzelnen Werken, ihren Förderungsmöglichkeiten und Anforderungsprofilen finden Sie hier.