Interdisziplinäre Physiotherapie-Motologie-Ergotherapie (B.A.)

Interdisziplinarität und Interprofessionalität als Antwort auf die Erfordernisse des Gesundheitssystems:

Die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe leistet einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung, Evidenzbasierung und wissenschaftlichen Begründung im gesundheitlichen Versorgungssystem. Für die Umsetzung ist es erforderlich, Physiotherapeut*innen, Motolog*innen und Ergotherapeut*innen als Partner*innen bei der Gestaltung einer effektiven und effizienten modernen Gesundheitsversorgung zu verstehen.

Ziel des Studiengangs ist es deshalb, eine professionelle Handlungsfähigkeit im Kontext interdisziplinärer und interprofessioneller Zusammenarbeit zu entwickeln, um gemeinsam gesundheitliche Probleme auf bio-psycho-sozialer Grundlage zu lösen.

Im Vordergrund steht die Erweiterung der professionellen Perspektive, um Interventionen evidenzbasiert interprofessionell zu planen, kritisch zu reflektieren, zu begründen und zu evaluieren. Die Studierenden lernen die Arbeitsweisen der Physiotherapie, Ergotherapie, Motologie mit ihren jeweiligen wissenschaftlichen Begründungszusammenhängen kennen, sind in der Lage sich interprofessionell auszutauschen und ihre Profession im Gesundheitswesen interdisziplinär auf Augenhöhe mit anderen akademischen Professionen im Gesundheitssystem zu vertreten.

Die Kompetenzen zu interprofessionell ausgerichteter Praxisforschung werden vermittelt und praktisch erprobt.

Der Studiengang ermöglicht die Entwicklung und Umsetzung bedarfsorientierter Behandlungskonzepte, die ressourcen- und lebensweltorientiert ausgerichtet sind und auf einem biopsychosozialen Gesundheitsverständnis basieren.

Abschluss

Bachelor of Arts

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

Ergotherapie und Physiotherapie jeweils zum Sommersemester, wenn Ausbildung an kooperierenderBerufsfachschule Bewerbungsschluss: 15.01.

Motologie zum Wintersemester, wenn Ausbildung am kooperierendenBerufskolleg

Bewerbungsschluss: 15.07.

Physiotherapie, Motologie und Ergotherapie zum Wintersemester, wenn Staatsexamen bereits vorliegt und Zugangsprüfung bestanden ist.

Bewerbungsschluss: 15.07.

Studienort

Emden

Sprache

Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife

sowie Ausbildung an einer kooperierenden Berufsfachschule/ Berufskolleg

oder Zugangsprüfung für examinierte Physiotherapeuten*innen, Motopäden*innen, Ergotherapeuten*innen

Zulassungsbeschränkung

Kein NC

Kreditpunkte

180 ECTS

Akkreditierung

Akkreditiert durch die AHPGS 2019

Fachbereich

Soziale Arbeit und Gesundheit

Kontakte

 

Prof. Dr. Ruth Haas (Studiengangsleitung)

Ruth.haas(at)hs-emden-leer.de

Diplom-Ergotherapeut (FH) Daniel Siemer (Studiengangskoordination)

Daniel.siemer(at)hs-emden-leer.de

Dr. Helmut Tiemann MPH, BA PT

(Studiengangskoordination)

Helmut.tiemann(at)hs-emden-leer.de

 

„Die Absolventen/innen sind in der Lage, bio-psycho-soziale gesundheitliche Problemlagen in Gesundheitsförderung/Prävention, Edukation, Kuration, Rehabilitation und Palliation auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse selbstständig und systematisch zu erkennen, zu analysieren, zu lösen und zu evaluieren.

Handlungsleitend sind hierbei ein reflexives, interdisziplinär ausgerichtetes berufliches sowie ein interprofessionelles, klientenzentriertes Selbstverständnis – vor dem Hintergrund ethischer und gesellschaftlicher Verantwortung sowie der individuellen leiblichen Biografie.“ (Haas, Schmid, Siemer, Tiemann 2017)

Physiotherapie

Schule für Physiotherapie am Klinikum Leer gGmbH

www.klinikum-leer.de

 

Schulungszentrum Ludmillenstift Meppen

www.ludmillenstift.de

 

 

Timmermeister Schule Münster, Schule für Physiotherapie

www.timmermeister-schule.de

 

IWK Leer

www.iwk.eu

 

Motopädie

LWLBerufskolleg – Fachschulen Hamm

www.lwl-berufskolleg.de

 

Berufskolleg Michaelshoven Köln

www.berufskolleg-michaelshoven.de

 

Weber-SchuleDüsseldorf

www.weber-schule.de

 

Märkisches Berufskolleg des Kreises Unna – Fachschule für Motopädie

www.motopaedieschule.de

 

Ergotherapie

BBA Oldenburg GmbH – Berufsfachschule Ergotherapie

www.bba-ol.de

 

Timmermeister Schule Münster, Schule für Ergotherapie

www.timmermeister-schule.de

 

Evangelisches Ausbildungszentrum BFS Ergotherapie Lilienthal

www.ed-lilienthal.de

 

Marienhausschule Meppen – Berufsfachschule  Ergotherapie

www.marienhausschule.de

 


Die wesentlichen Kompetenzen, die durch das Studium erreicht werden sollen, sind:

Forschungskompetenzen:

  • Wissenschaftliche Fragen entdecken und beantworten
  • Forschungsmethoden kennen und zielgerichtet einsetzen
 

Therapiekompetenzen:

  • Systematische therapeutische Diagnostik interprofessionell durchführen und kritisch bewerten
  • Therapie und Förderung evidenzbasiert gestalten
  • Gesundheit fördern und wiederherstellen
  • Die Umsetzung der Kompetenzen findet in den Handlungsfeldern der Gesundheitsförderung, Prävention, Rehabilitation und Kuration statt
 

Lehrkompetenzen:

  • Lehr-Lern-Beziehungen auf Augenhöhe gestalten
  • Professionell präsentieren
  • Den Lehrmethodenkoffer füllen
 

Leitungskompetenzen:

  • Leitungsaufgaben kompetent umsetzen
  • Wertschätzend Teamprozesse gestalten
  • Qualitätsmanagement systematisch anwenden
 

 

Die Bewerbungsfrist endet am 15.07.20.

Folge hier dem Link zum Bewerbungsportal

  • zum Studiengang

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Ruth Haas
Telefon 04921/807-1236
Raum G 215
E-Mail

Studiengangskoordination

Diplom-Ergotherapeut (FH) Daniel Siemer
Telefon 04921/807-1146
Raum G 216
E-Mail

Dr. Helmut Tiemann
Telefon 04921/807-1506
Raum G 201
E-Mail

 

Zentrale Studienberatung

  • zur Studienfinanzierung

Studentenwerk Oldenburg

  • zur Bewerbung

Immatrikulationsamt

FAQ