Kindheitspädagogik (B.A.)

Der Studiengang Kindheitspädagogik bietet dir eine wissenschaftliche und zugleich praxisnahe Qualifizierung für die pädagogische Arbeit mit Kindern (bis 10 Jahren) und Familien.

Du beschäftigst dich während deines Studiums mit der Bildung und Erziehung in der Kindheit und setzt dich reflektiert mit den Merkmalen und Bedingungen des Aufwachsens in der Familie und in pädagogischen Institutionen wie Kindertageseinrichtungen auseinander.

Du möchtest mehr darüber erfahren? Dann schaue dir einfach dieses Video an und erfahre, in welchen Handlungsfeldern Kindheitspädagog*innen tätig sein können.

Im Studium erwirbst du fachtheoretisches Wissen für die Arbeit mit Kindern bis zu 10 Jahren und die darauf aufbauenden Handlungskompetenzen für kindheitspädagogische Berufsfelder. Du kannst dein eigenes professionelles Profil als Kindheitspädagog*in ausbilden oder auch schärfen, indem du Kompetenzen herausbildest, die dir eine erkenntnisgenerierende Analyse sowie professionelle Konzipierung, Umsetzung, Vernetzung und Evaluation pädagogischer Prozesse und Maßnahmen im Rahmen einer Bildungs- und Entwicklungsbegleitung von Kindern und der Zusammenarbeit mit Familien ermöglichen.

Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Typ
Vollzeit

Regelstudienzeit
6 Semester

Studienbeginn
Wintersemester

Studienort
Emden

Sprache
Deutsch

Zugangsvoraussetzung
Du benötigst eine allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte schulische Vorbildung; siehe Zugangs- und Zulassungsordnung.

Zulassungsbeschränkung
ja

Kreditpunkte
180 ECTS

Akkreditierung
Akkreditiert

Fachbereich
Soziale Arbeit und Gesundheit

Der Bachelorabschluss im Studiengang Kindheitspädagogik eröffnet dir den Zugang zu vielfältigen Arbeitsbereichen in dem dynamischen und schnell wachsenden kindheitspädagogischen Feld. 

Du wirst für eine pädagogische Berufstätigkeit ausgebildet, die eine Bildungs- und Entwicklungsbegleitung von Kindern bis zum 10. Lebensjahr umfasst. Dies ist möglich u.a. in Kindertageseinrichtungen (Krippe, Kindergarten, Hort), in der Fachberatung sowie Fort- und Weiterbildung.

Darüber hinaus stehen dir als staatlich anerkannte/r Kindheitspädagog*in auch andere Berufsfelder offen, die die Bildung und Entwicklung von jungen Kindern und die Arbeit mit Familien fokussieren. Dazu gehören beispielsweise Tätigkeiten in 

  • der Familienbildung und -beratung,
  • Familienzentren und Mehrgenerationenhäusern,  
  • dem Bereich der Frühen Hilfen bzw. der kommunalen Netzwerke, 
  • der Fachberatung z.B. für Kindertagesstätten, 
  • Trägerorganisationen und Fachverbänden,
  • Entwicklungs- und Forschungsprojekten an Hochschulen.

Mit dem Abschluss wird dir als Absolvent*in des Studiengangs Kindheitspädagogik zum einen die staatliche Anerkennung als Kindheitspädagog*in verliehen, die die zentrale Voraussetzung für die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen darstellt. Zum anderen kannst du aber auch weiter studieren, um den Masterabschluss zu erlangen und ggf. auf eine Promotion hinzuarbeiten.

Möchtest du dich noch mehr über den Beruf der/s Kindheitspädagog*in informieren, folge einfach diesem Link zum Berufsprofil.

Dem Programm zu unserer Vorlesung "Kindheitspädagogische Handlungsfelder" im Sommersemester 2021 kannst Du entnehmen, wie vielfältig die beruflichen Wege unserer Absolvent*innen sind.

Die Module des Studiengangs sind den folgenden Studienbereichen zugeordnet:

  • Disziplinäre Zugänge zur Kindheitspädagogik
  • Didaktik und Methodik
  • Studienbegleitende Praxis
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Forschendes Lernen
  • Diversität, Ethik und Bildung
  • Bildungszugänge in der Kindheit
  • Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen

Den sieben Studienbereichen sind verschiedene Module zugeordnet. Beispielsweise hast du im Rahmen des Studienbereichs „Bildungszugänge in der Kindheit“ die Möglichkeit, entsprechend deiner Fähigkeiten und Interessen in dem Modul „Bildungszugänge: Körper und Ästhetik“ aus fünf Themenschwerpunkten drei auszuwählen:

  • Körper, Wahrnehmung und Ausdruck;
  • Psychomotorik;
  • Bildende Kunst;
  • Musik;
  • Theater.

In unserem Modulhandbuch bekommst du weitere Informationen zu den jeweiligen Modulen und dem Studienverlaufsplan. Ergeben sich Fragen, wende dich gerne an unsere Studiengangskoordinatorin Silke Gastmann (siehe auch weiter unten unter "Wer hilft mir weiter?").

Menschen, Prozesse, Räume

 

Über die Zulassungsvoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren informiert dich die Zentrale Studienberatung der Hochschule Emden/Leer am Studienort Emden.

Folge hier dem Link zum Bewerbungsportal und bewirb dich bis zum 15.7. für das Wintersemester.

(Digitaler) Hochschulinformationstag: Zweimal im Jahr öffnet die Hochschule Emden/Leer euch die Türen! Weitere Informationen können dieser Website entnommen werden.

  • zum Studiengang
 

Studiengangskoordination
Silke Gastmann M.A.
Tel:  04921/807-1628 (tel. Sprechzeit: Do. 14:30 – 15:30 Uhr)
E-Mail

 

Vertrauensdozentin
Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. Jimena Mejia-Gil
Tel.: 04921/807-1323
E-Mail