ERASMUS+ europäische Partnerhochschulen und Bewerbungsverfahren

Die Hochschule Emden/Leer hat im Rahmen des ERASMUS+ Programms viele europäische Partnerhochschulen, an denen Sie einen Auslandsaufenthalt absolvieren können. An den ERASMUS+ Partnerhochschulen fallen die Studiengebühren weg und i.d.R. gibt es eine monatliche ERASMUS+ Förderung, die vom Aufenthaltsland abhängig ist.

ERASMUS+ Restplätze 2020/21 (Abt. M)

Platzvergabe anhand des Bewerbungseingangs (bitte die Deadlines der Partnerhochschulen beachten)

Neue Partnerhochschulen:

Portugal (ab WS 2020/21):Polytechnic Institute of Bragança (IPB)

Finnland (ab WS 2020/21): Turku University of Applied Sciences

 

Bewerbungsverfahren ERASMUS+
  • Interne Ausschreibung für einen Auslandsaufenthalt im WS 2021/22 und/oder im SoSe 2022: voraussichtlich Februar 2021
  • Deadline 31.3.2021

Die interne Erasmus+ Ausschreibung mit Bewerbungsunterlagen wird i.d.R. am Anfang eines Kalenderjahres veröffentlicht. Die Bewerbung richtet sich auf das kommende, neue Akademische Jahr (Wintersemester und Sommersemester).

Es ist wichtig, dass Sie sich schon vor der Ausschreibung bzw. Bewerbungsphase mit der Auswahl der passenden Gasthochschule beschäftigen; insbesondere sollten Sie prüfen, ob das angebotene Programm für Sie anerkannt werden könnte. Um die Anerkennung prüfen zu können, reichen Sie bitte die Kursbeschreibungen (auf Englisch oder falls in anderer Sprache stichwortartig auf Deutsch mit Kursbeschreibungen in der Originalsprache) und mit Info zu ECTS-Credit Points bei Frau Hakkarainen ein. Bitte keine Links zu Websiten schicken, sondern die Kursbeschreibungen z.B. als Anlage in einer E-Mail schicken. Bitte beachten Sie, dass Sie im Ausland 30 Credit Points belegen müssen; mehr könnte vorteilhaft sein. Es ist auch sinnvoll, mehrere Kurse zur Anerkennung prüfen zu lassen, damit Sie eine Auswahl haben.

Auch sollten Sie das angeforderte Sprachniveau der Unterrichtssprache prüfen. Mit den internen Bewerbungsunterlagen müssen Sie einen Sprachnachweis einreichen, ggf. schon über das angeforderte Sprachniveau an der Gasthochschule.  

Die interne Bewerbung für IBS finden Sie in der Ausschreibung. Bevor Sie die Bewerbungsunterlagen ausfüllen, vereinbaren Sie bitte noch einen Beratungstermin mit Frau Hakkarainen um Ihre Kurswahl und die Anerkennung zu besprechen!

Nach der Deadline 31.3. werden Sie erfahren, ob Sie Ihren Wunschplatz erhalten haben oder nicht. Ggf. erfolgt eine Auswahl, falls es mehr Bewerber als Plätze gibt. Daher empfehlen wir ausdrücklich mindestens eine zweite Hochschule bei der Bewerbung anzugeben, falls die erste Wahl nicht klappen sollte (auch für den zweiten bzw. weitere Wünsche sollen Sie mit Frau Hakkarainen die Kurswahl besprechen).

Sobald Sie die Zusage nach der internen Deadline bekommen, geht es weiter mit der

Das Bewerbungsverfahren inkl. Learning Agreement wird in Absprache mit Frau Hakkarainen abgewickelt.

Nach dem 31.3. werden die Restplätze veröffentlicht; für diese kann man sich weiter bewerben, die Vergabe erfolgt nach Eingang der Bewerbung. Allerdings gibt es keine Garantie, dass man die ERASMUS+ Förderung für diese Restplätze erhält. Auch sind die Deadlines an den ausländischen Gasthochschulen zu beachten.

Restplätze ERASMUS+ 2020/21

Während ihres Auslandssemesters an unserer Partnerhochschule „Universidad del País Vasco“ am Standort San Sebastian in Spanien im SoSe 2019 sind 6 Industrial and Business Systems (IBS) Studierende in einem Internationalen Wettbewerb "The 24h of Innovation" für ihr Projekt mit dem Preis "Favorite of the Jury" geehrt worden.