Instituts für psychosoziale Beratung der Hochschule Emden-Leer

Ziele

Das Institut für psycho-soziale Beratung als wissenschaftliche Einrichtung des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden-Leer führt praxisnahe Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Beratung, Psychotherapie und Mediation durch. Zentrale Aufgabe des Instituts ist es Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in Feldern der Psycho-Sozialen Arbeit, der Behandlung und der Gesundheitsförderung zu entwickeln. Ziel ist, Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagoginnen und anderen verwandten Berufsgruppen den qualifizierten Zugang zu Tätigkeiten in der Klinischen Sozialarbeit, der Beratung und der Behandlung zu ermöglichen. Die Arbeitsvorhaben des Instituts unterstützen und ergänzen die Lehre am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheitswesen. Die Mitglieder des Instituts arbeiten kooperativ, fachübergreifend und interdisziplinär.

Den Vorstand des Instituts bilden:

  • Prof. erim. Bernhard Hübner (Vorsitzender)
  • Dr. Jürgen Beushausen
  • Prof. erim. Ingrid Schumacher-Merz

Das Institut plant z.Z. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu den folgenden Schwerpunkten:

  • Systemische Beratung
  • Suchtprävention
  • Gewaltprävention
  • Theaterpädagogik
  • Supervision / Coaching
  • Gesundheitsförderung

Entsprechund der Satzung des Institutes ist die Übernahme weiterer Aufgaben möglich. Zu diesen können gehören:

  • Einrichtung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen zu verschiedenen Seminaren im Bereich der psycho-sozialen Versorgung
  • Seminare z.B. Supervision, Selbsterfahrungsgruppen Workshops, Psychotherapieausbildung
  • Klientenarbeit in Form von Dienstleistungen im Rahmen der psychosozialen Versorgung
  • Praxisnahe Unterstützung und Ergänzung der Lehre des Studiengangs
  • Soziale Arbeit und Gesundheit (Auslandkontakte, Projektarbeiten, Exkursionen)
  • Praxisorientierte Forschung und Entwicklung
  • Zusammenarbeit mit externen Weiterbildungseinrichtungen und Forschungseinrichtungen (Wissenstransfer, Beratung, Machbarkeits- und Wirksamkeitsstudien - Mitarbeit in externen Forschungsgremien)
  • Erarbeitung von Fachveröffentlichungen
  • Durchführung von nationalen und internationalen Bachelor- und Masterprojekten mit Partnerhochschulen