Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildungsangebote im Wintersemester 2021/22

Das Wintersemester wird erstmals wieder ein Präsenzsemester sein. In begründeten Fällen können Lehrveranstaltungen auch weiter online stattfinden. Wir arbeiten in Zusammenarbeit mit der AG digitale Lehre und dem RZ auch an hybriden Lösungen für Lehrveranstaltungen an der Hochschule.

Wir möchten Ihnen gern wieder verschiedene Tools und Aktivierungsmethoden für die Lehre an die Hand geben – die Sie in verschiedenen Kontexten einsetzen können (Präsenz, Online, hybrid).

Sollten Sie weitere Weiterbildungsbedarfe oder -themen haben, die bisher noch nicht abgedeckt sind, so teilen Sie uns gern Ihre Wünsche mit. Wir werden versuchen diese bei der Kursplanung umzusetzen!

Alle Workshops können von allen Hochschulangehörigen - egal ob Professor*in, LfbA oder wissenschaftlichen Mitarbeitenden sowie externen Lehrbeauftragten der Hochschule Emden/Leer besucht werden. Aufgrund der unsicheren Situation bedingt durch die Coronapandemie planen wir alle unsere Kurse aktuell ausschließlich als ONLINE Kurse. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf: campusdidaktik|at|hs-emden-leer.de

Wir unterstützen Sie gern bei der Planung Ihrer Lehrveranstaltungen.

Das Team von CampusDidaktik.  

Hier geht es zur Anmeldung!

Werkstatt Lehre: 

 

Lehrveranstaltungen für das kommende Semester planen ist gar nicht so leicht, immerhin müssen diese so geplant werden, dass Sie im Zweifelsfall schnell von Präsenz- zu Digitaler Lehre wechseln können. Eventuell wollen oder müssen Sie hybride Formate mit einplanen. Aber auch wenn Sie eine reguläre Präsenzveranstaltung mit Online-Elementen anreichern wollen, zum Beispiel einem tollen Moodle-Kurs, gibt es doch immer Situationen in denen es gut wäre jemanden zu haben, der oder die alle Fragen schnell beantworten kann. Genau darum soll es in der Werkstatt Lehre gehen. Sie bekommen zu Beginn einen kurzen Input, welche Lehrformate und Szenarios es geben kann und wie diese definiert sind. Danach haben Sie jede Menge Zeit sich einfach in Ruhe und ohne Ablenkung hinzusetzen, um Ihre Lehrveranstaltung zu planen. Doch sobald Fragen aufkommen oder kreative Ideen gewünscht sind, ist ein Expertenteam aus der CampusDidaktik da, um Sie bei allem zu unterstützen. Ein bisschen wie Hausaufgabenbetreuung in der Schule, nur dass wir Sie nicht bewerten, sondern unterstützend zur Seite stehen. Ob Sie dabei eine ganze Veranstaltungsreihe planen wollen oder nur einen einzelnen Termin, ein Konzept für ein ganzes Semester oder eine Minutiöse Erarbeitung einer Lehrveranstaltung, ist komplett Ihnen überlassen. Wir stellen nur den Ort (hoffentlich sogar vor Ort, dann auch mit Kaffee), die produktive Atmosphäre und die Expert*innen bereit. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie die Veranstaltung lieber in Präsenz oder Online besuchen würden, bzw. ob Sie ein hybrides Format bevorzugen. Wir planen die Veranstaltung dementsprechend und informieren Sie rechtzeitig wo und wie sie stattfinden wird.

 

Folgende didaktische Lernziele verfolgen wir mit der Werkstatt Lehre:


• Sie entdecken die verschiedenen Formate in denen Sie Lehrveranstaltungen anbieten können: Online, Blended, Hybrid, Präsenz.
• Sie können aus diesen Formaten Praxiskonzepte ableiten.
• Sie können beurteilen, welches Format für Ihre Veranstaltung optimal ist.
• Sie planen und strukturieren praxisnah Ihre eigene Veranstaltung(-sreihe).
• Sie bereiten Ihre Veranstaltung vor und nutzen die Expertise der Expert*innen vor Ort

 

Termin 1: am 08. September 2021 von 14:00 - 17:00

Termin 2: am 09. September 2021 von 09:00 - 12:00

 

(Es handelt sich um zwei verschiedene Termine mit demselben Workshop/Inhalt -
keine weiterführende Veranstaltung.)

 

 

Hier geht es zur Anmeldung!

Crashkurs „An der eigenen Lehre feilen“

 

Am Donnerstag 26. August (10 Uhr – 17 Uhr) sowie am Freitag 27. August (9 – 15 Uhr) findet der erste Crashkurs Didaktik statt: Passend zum Beginn des Wintersemesters finden Sie in diesem Workshop einen Überblick die relevanten didaktischer Grundlagen für die Lehre. Passend dazu findet der Kurs in einem Flipped Classroom Format statt: Passend zum Beginn des Wintersemesters finden Sie in diesem Workshop einen Überblick die relevanten didaktischer Grundlagen für die Lehre. Passend dazu findet der „Crashkurs Lehre“ in einem Flipped Classroom Format statt. Dies bedeutet, dass Sie sich einige Grundlagen / didaktische Basics bereits vor dem synchronen Termin selbstständig in einem Moodle-Kurs erarbeiten, um diese danach gemeinsam im Workshop zu vertiefen und praktisch anzuwenden. Dies bietet den Vorteil, dass Sie sich angeleitet Wissen zu diesen Themen in Ihrem eigenen Lerntempo, sowie zeitlich und örtlich flexibel aneignen können, während Sie im synchronen Workshopteil genug Zeit haben, in Ruhe die Praktikabilität zu evaluieren, Fragen zu stellen und interaktiv zu arbeiten statt 2 Tage nur Vorträge zu hören. Des Weiteren richtet sich der Kurs explizit sowohl an Personen, die in didaktischen Methoden bereits erfahren sind, als auch an solche denen die untenstehenden Themen wenig bis gar nichts sagen. Am Ende der Veranstaltung werden Sie alle Experten für Ihre Lehre sein. Wir empfehlen den Workshop allen Lehrbeauftragten, sowie auch allen Neuberufenen und allen, die Ihr didaktisches Grundwissen reaktivieren möchten. Das Thema didaktische Lehr- und Vermittlungsmethoden werden wir in diesem Workshop nicht behandeln, da dies Schwerpunkt des Workshops Methoden am 2.9. ist. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld des Workshops ausreichend Zeit einplanen, um die Inhalte zu lesen und die Aufgaben zu bearbeiten. Diese Vorarbeiten sind Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop.

Folgende didaktische Lernziele verfolgen wir mit dem Crashkurs „An der eigenen Lehre feilen“


• Sie können lernpsychologische Grundlagen erläutern.
• Sie können das Konzept des Shifts from Learning to Teaching wiedergeben.
• Sie sind dazu in der Lage, Lernziele angemessen zu formulieren.
• Sie kennen die speziellen Rahmenbedingungen von Lehre.
• Sie können geeignete Methoden für Ihre Lehre auswählen.
• Sie können Constructive Alignment für Ihre Lehre anwenden.
• Sie kennen verschiedene Methoden der didaktischen Reduktion und können diese auf Ihre eigene Lehre anwenden.
• Sie können eine eigene Lehrveranstaltung/ Semesterplanung konzipieren und hierfür einen Advanced Organizer erstellen.
• Sie können die AVIVA Unterrichtsphasen erläutern und auf die eigene Lehre übertragen.
• Sie können Maßnahmen erklären, die Störungen in der Lehre entgegenwirken.


Kommen Sie gerne vorbei und nutzen Sie die Chance, eine fundierte didaktische Grundlage zu erhalten, um Ihre Lehre noch besser zu machen!

 

Hier geht es zur Anmeldung!

Train-the-Trainer Workshop für Lehrende zur Anleitung von Studierenden zur Arbeit mit kollaborativen Tools / virtuellen Gruppenarbeiten


Zusammenarbeit ist in allen Bereichen wichtig. Dabei ist egal um welchen Fachbereich es sich handelt oder ob es um Lehrende oder Studierende geht. Um Ihnen eine möglichst produktive Zusammenarbeit zu ermöglichen, stellen wir Ihnen in diesem Kurzworkshop einige kollaborative Tools vor, die einfach zu nutzen sind, von denen Sie profitieren und die Sie auch Ihren Studierenden empfehlen können. Sie lernen die kollaborativen Funktionen der Academic Cloud, von Office 365, Conceptboard, Etherpads sowie Hedgedocs kennen und können alle Lösungen direkt auch ausprobieren. Das Ziel ist, dass Sie diese Tools nicht nur kennen und verwenden können, sondern zusätzlich Ihre Studierenden im akademischen Umgang mit diesen schulen können, sodass die Studierenden die Tools selbst nutzen, nutzen können und nutzen wollen.


Folgende didaktische Lernziele verfolgen wir mit dem kollaborative Tools Trainthe-Trainer Workshop:


• Sie entdecken die verschiedenen Tools, mithilfe derer Sie und Ihre Studierenden kollaborativ arbeiten können – von simpel bis komplex.
• Sie können evaluieren, welches Tool für Ihre Lehrveranstaltung am besten geeignet ist.
• Sie können den Studierenden die Tools zeigen und sie motivieren, diese zu nutzen.
• Sie können den konkreten Einsatz der Tools in Ihrer Lehrveranstaltung planen.

 

Termin 1: am 06. Spetember 2021 von 10:30 - 12:00
 

Termin 2: am 14. September 2021 von 13:00 - 14:00


(Es handelt sich um zwei verschiedene Termine mit demselben Workshop/Inhalt -
keine weiterführende Veranstaltung.)

 

Hier geht es zur Anmeldung!

Weiterbildung

Datum

Uhrzeit

Art

Referierende

06 Planspiel

Gründungs- und Innovationsprozesse spielerisch mit priME SIM Innovation vermitteln

 

Kursbeschreibung

Donnerstag, den 02. Dezember 202111:00 - 12:30 

Heiko Hammer

 

 

Hier geht es zur Anmeldung! 

Kooperationen

Die oben genannten Angebote werden von der Hochschule Emden/Leer z.T. in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Hochschuldidaktik für Niedersachsen (kh:n) sowie der Gleichstellung der Hochschule Emden/Leer angeboten.

Zu guter Letzt!

Dieses Werk von Daniel Al-Kabbani ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Quelle: constructive-amusement.weebly.com/comics/archives/02-2018