Zum Hauptinhalt springen

Meldung

25 „Balus“ wurden zertifiziert

Soziales Projekt mit Studierenden der Hochschule

25 Studierende des Fachbereiches Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden/Leer haben im Juni ihre Zertifikate für die Teilnahme am Service-Learning Projekt „Balu und Du“ erhalten. Die Urkunden für das außergewöhnliche soziale Engagement übergab Projektkoordinatorin Conny Deterts von der Leinerstift Ostfriesland gGmbH.

Seit Beginn des Wintersemesters 2019/2020 haben die Studierenden die Patenschaft für ein Kind im Grundschulalter für ein Jahr übernommen. 25 Kinder der sieben Emder Grundschulen Constantia, Früchteburg, Grüner Weg, Larrelt, Westerburg, Wybelsum und am Wall hatten so die Möglichkeit, mit ihren „Balus“ bei regelmäßigen Treffen Neues zu erleben und Ideen zu ihrer alternativen Freizeitgestaltung zu bekommen. So unternahmen die „Moglis“ mit ihren „Balus“ anfangs unter anderem Fahrradtouren, Spielenachmittage und Ausflüge in die Umgebung, bis die Aktivitäten im März aufgrund der Corona-Pandemie angepasst werden mussten. Die Studierenden machten aus dieser Situation das Beste und hielten auf kreativem Weg durch Briefe mit selbstgemachten Rätseln, Spiele per Telefon, Pakete mit Beschäftigungsanregungen oder Sport über Videochats Kontakt zu den Kindern. „Die Freude war auf beiden Seiten groß, als die Gespanne sich Mitte Mai wieder auf Abstand unter Einhaltung der geltenden Hygieneschutzlinien treffen durften“, so Prof. Dr. Astrid Hübner, die das Projekt seitens der Hochschule betreut.

Die Studierenden nutzten während des Projekts die Möglichkeit, an einer Supervision teilzunehmen, sich fachlich beraten zu lassen und ihre Erfahrungen zu dokumentieren. „Die bundesweite Begleitforschung dokumentiert, dass nicht nur die beteiligten Kinder einen Zugewinn an Lebensqualität und Kompetenzen im Projekt erfahren, der die persönliche Alltagsbewältigung flankiert“, erklärt Hübner. „Auch den Studierenden eröffnet sich im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements ein exklusiver Lern- und Entwicklungsraum, der nicht zuletzt auch den Erwerb von zentralen Schlüsselkompetenzen im Studienalltag ermöglicht.“

Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Zertifikatsübergabe diesmal nicht bei einer großen Feier in der Hochschule, sondern in Form von Einzelterminen mit den Teilnehmenden im Leinerstift übergeben. „Durch diese Umstände war es in diesem Jahr anders, aber auch persönlicher, und das Augenmerk konnte noch intensiver auf die einzelnen Studierenden und deren Erlebnisse im Projektjahr gelegt werden“, so Deterts.

Das erfolgreich und fest im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit etablierte Projekt ist seit dem Wintersemester 2015/2016 mit steigendem studentischen Engagement und Ausbau der Kooperationen mit Emder Grundschulen verbunden und wird im Wintersemester 2020/2021 zum sechsten Mal fortgeführt. „Balu und Du Ostfriesland“ wird realisiert durch die Kooperation zwischen Prof. Dr. Astrid Hübner von der Hochschule Emden/Leer sowie Conny Deterts und Christa Lage von der Leinerstift Ostfriesland gGmbH. Finanziert wird das Projekt durch die Stadt Emden; Träger ist der gemeinnützige Verein „Balu und Du e.V.“.

 

 

Zur Übersicht