Die Maßnahmen zum Umgang mit dem Coronavirus trifft insbesondere auch Familien. Aktuelle Informationen hierzu speziell für Beschäftigte / Studierende mit Kindern und pflegende Angehörige sammeln wir auf der Seite des Familienservice.

Vermehrt wird in den Medien von der Gefahr berichtet, dass Homeoffice und das verschärfte Kontaktverbot zu konfliktbeladenen Situationen im häuslichen Umfeld führen können. Für Betroffene haben wir Anlaufstellen und Notfallkontakte auf der Seite zum respektvollen Umgang gesammelt.

Das Coronavirus und seine Folgen wirken sich unterschiedlich auf Frauen und Männer aus. Auf unserer News-Seite haben wir hierzu eine Sammlung an Links und weiteren Informationen zusammengestellt.

Familienservice

Viele Studierende und Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer sorgen für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige. Dabei meistern Sie vielfach Herausforderungen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Studium/Beruf. Der Familienservice berät zu diesen Fragen, unterstützt Sie bei der Informationssuche und entwickelt Angebote und Aktionen rund um die Themen Familie und Verantwortung.
Hier finden Sie viele Informationen rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Bitte informieren Sie sich und machen Sie gerne einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch aus.
 

Informationen für Familien (Kinder und Pflege) zum Coronavirus

 

Liebe Eltern,
an dieser Stelle werden die aktuellen Entwicklungen und Informationen für Eltern zum Coronavirus gesammelt. Die Sammlung wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie weitere Informationen haben, melden Sie sich gerne beim Familienservice. Bitte beachten Sie, dass das Büro vom Familienservice derzeit nicht besetzt sein kann. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail über familienservice(at)hs-emden-leer.de. Gerne stehen wir auch in der jetzigen Situation für Gespräche zur Verfügung. Hinterlassen Sie hierfür einfach eine Telefonnummer in Ihrer E-Mail.
Sie oder Ihre Kinder befinden sich in einer Notsituation?
Nummer gegen Kummer
Elterntelefon

Möchten Sie regelmäßig regionale Informationen und Tipps für Eltern zum Cornavirus sowie Basteltipps und Unterhaltungsangebote für Kinder erhalten? Schreiben Sie sich in unsere Moodle-Gruppe „Hochschulangehörige mit Nachwuchs“ ein.

Schulen und Kindertageseinrichtungen sind aufgrund des Cornavirus geschlossen. Informationen unter: Was passiert, wenn Kitas und Schulen geschlossen werden? (FAQ für Beschäftigte). Zusätzliche Information: Auch die Ferienbetreuung und -programme der Stadt Leer, Stadt Emden und der Hochschule Emden/Leer wurden abgesagt.

Weitere nützliche Informationen für Familien zum Coronavirus finden Sie hier auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Hier bekommen Sie nützliche Informationen, falls Sie Angehörige in der derzeitigen Situation pflegen müssen. Verhaltenstipps für Ältere und Gefährdete finden Sie auf den Seiten vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
 

 

Was ist der Notfall-KiZ?
Informationen zum Notfall-KiZ erhalten Sie hier. Der Notfall-KiZ kann unter bestimmten Voraussetzungen auch von Studierenden beantragt werden.

Bekomme ich weiter BAföG?
Aufgrund der derzeitigen Situation sollen keine Nachteile beim BAföG entstehen. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen.

Keine Kita Beiträge im April?
Eltern in Emden müssen im April keine Kita-Beiträge zahlen (Pressemeldung der Stadt Emden). Die Entscheidung in Leer wird in den nächsten zwei Wochen fallen und über eine Pressemitteilung bekannt gegeben.

Was passiert, wenn ich meine Abgaben nicht pünktlich aufgrund von Kinderbetreuung schaffe?
Die Hochschule definiert als dritte Priorität in der derzeitigen Situation: „Dritte Priorität hat die Vermeidung besonderer Härten im Einzelfall. Dies schließt auch die Berücksichtigung des Umstandes ein, dass nicht alle Studierenden über einen schnellen Internet-Zugang verfügen. Zudem ist zu beachten, dass Sie als Studierende ihr Studiums- und Prüfungspensum am Ende des Semesters schaffen müssen.“ Auch Ihre Familiensituation soll Berücksichtigung finden. Sprechen Sie bei Problemen zur Einhaltung von Abgabeterminen, aufgrund von Kinderbetreuung, ihre Dozierenden gezielt an. Der Familienservice kann zur Unterstützung hinzugezogen werden.

Wie erkläre ich meinem Kind die derzeitige Situation?
"Wie Eltern ihren Kindern jetzt helfen können" - Ein Beitrag der Bundesregierung
"COVID 19 Tipps für Eltern" - Bundesgesundheitsministerium
Kindernachrichtien zum Coronavirus - logo!

Tipps zum Home Office für Eltern
Home Office und Kinderbetreuung in der "Corona-Zeit" - wie kann das gelingen? Hierzu hat die Beruf und Familie GmbH die "Corona Homeoffice Tipps" veröffentlicht. Auch der Sender ZDF hat sich mit der Thematik beschäftigt.

Kostenlose Angebote und Lernportale für Kinder/Jugendliche
Unter folgenden Link finden Sie vom Deutschen Jugendinstitut eine Datenbank, in welcher Eltern Apps für Kinder suchen können:
https://www.dji.de/ueber-uns/projekte/projekte/apps-fuer-kinder-angebote-und-trendanalysen/datenbank-apps-fuer-kinder.html
Kennen Sie schon...

Ob Handycam, der perfekte Sound deiner Lieblingsmusik oder das Silvesterfeuerwerk - MINT ist fast überall. Interesse? Deine Reise durch die MINT-Welt. Viele tolle Experimente von "Komm, mach MINT" findest du hier. Das regelmäßg erscheinende Arbeitsblatt Forschen@Home, gibt es hier.
Für alle Mathe-Fans lohnt es sich auf der Internetseite "Bundesweite Mathematik-Wettbewerbe" vorbeizuschauen. Hier werden jeden Montag und Donnerstag neue Herausforderungen hochgeladen. Pro Klassenstufe gibt es eine Aufgabe.
Zahlreiche Bastelideen und Rezepte gibt es beispielsweise bei Kika von ARD und ZDF.

Familien sind bunt und vielfältig. Der Familienbegriff des Familienservice umfasst deshalb alle Lebensgemeinschaften von Beschäftigten und Studierenden, in denen langfristig soziale Verantwortung füreinander wahrgenommen wird. Dazu gehören alleinerziehende Mütter und Väter, nichteheliche und LSBTIQ*-Lebensgemeinschaften, Patchwork- und Pflegefamilien ebenso wie "traditionelle" Partnerschaften und Familien. Neben der Betreuung von Kindern sprechen wir auch Beschäftigte und Studierende mit pflegebedürftigen Angehörigen an.

Der Familienservice führt regelmäßig Veranstaltungen durch, bitte informieren Sie sich auf der Veranstaltungsseite der Gleichstellungsstelle über aktuelle Angebote.

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Familienfreundlichkeit an der Hochschule Emden/Leer?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und vereinbaren bei Bedarf gerne einen persönlichen Termin.

Kontakt

Kyra Buschak M.A., Koordinatorin Familienservice

Die Hochschule ist ausgezeichnet mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat.
Die Hochschule ist Mitglied des Best Practice Club des Netzwerks „Familie in der Hochschule"
Die Hochschule ist ausgezeichnet mit dem audit "familiengerechte hochschule".

Das Projekt "Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Studium" im Familienservice ist eine gleichstellungsfördernde Maßnahme, die über die Beteiligung der Hochschule Emden/Leer am Professorinnenprogramm II (PP II) ermöglicht wird.