Skip to main content

Neue Ideen für Nachhaltigkeit im Alltag

Hochschule und BBS laden zum „BarCamp“ ein

Zum zweiten „BarCamp Nachhaltigkeit“ laden Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBSI und die Abteilung Weiterbildung des Wissens- und Technologietransfers der Hochschule Emden/Leer für Donnerstag, 8. Juni, auf den Campus Emden ein. In der Zeit von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr können alle Interessierten im Technikum der Abteilung Elektrotechnik & Informatik Ideen rund um das Thema Nachhaltigkeit diskutieren.

„Am meisten hat mich beim letzten Mal die Form des BarCamps überzeugt. Jede und jeder kann mitmachen - niemand braucht großes Fachwissen, denn Nachhaltigkeit geht uns alle an und fängt auch bei uns allen an“, erklärt Neo Bechtold seine Motivation für das BarCamp. Ein BarCamp ist eine offene Konferenz, bei der vorab kein fester Ablauf festgelegt ist und keine Redner eingeladen werden. Es finden verschiedene Sessions statt, in denen Themen und Ideen zur Nachhaltigkeit diskutiert werden. Wichtig ist, dass alle Teilnehmenden ihre Erfahrungen, Vorschlägen und Lösungsansätzen aktiv einbringen können.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus regionalen Unternehmen, wie etwa die Biobote Emsland GmbH & Co KG, soll nach Möglichkeiten gesucht werden, im Alltag nachhaltiger zu leben und den persönlichen CO2-Fußabdruck im Blick zu haben. Im Mittelpunkt steht dabei der Austausch auf Augenhöhe. „Und ein „BarCamp darf auch einfach mal Spaß machen“, betont Ina Hollender, die das BarCamp als Leiterin des Zentrums für Weiterbildung mit ihrem Team begleitet.

Neben interessanten Gesprächen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zudem bietet  die Buchhandlung Lesezeichen einen Büchertisch zum Thema Nachhaltigkeit in vielen Genres an. Weiterhin können die Teilnehmenden mit einem kleinen Quiz zum Thema Nachhaltigkeit eine Bio-Kiste der Firma Biobote gewinnen.

Eine Anmeldung zum Barcamp ist online unter https://bit.ly/43CMoPp möglich.

Back