News Fachbereich Wirtschaft

DAAD-Preis für indische Studentin

Jyotsna Singh erhielt die Auszeichnung für Leistung und Engagement

Für ihre besonderen akademischen Leistungen und ihr soziales Engagement ist die indische Studentin Jyotsna Singh am Dienstag an der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2021 ausgezeichnet worden. Der mit 1000 Euro dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), gefördert durch das Auswärtige Amt, wurde aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Corona-Pandemie im kleinen Rahmen an der Hochschule Emden/Leer verliehen. 

Als weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, vergibt der DAAD einmal pro Jahr den DAAD-Preis an deutschen Hochschulen für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Dadurch solle nicht nur das außergewöhnliche Engagement gewürdigt werden. Auch der größeren Öffentlichkeit solle die Bereicherung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen verdeutlicht werden, betonte Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationales an der Hochschule.

Die diesjährige Preisträgerin Jyotsna Singh studiert im Masterstudiengang „Industrial Informatics“ an der Hochschule Emden/Leer. „Sie beweist sich als äußerst engagierte Studentin mit überdurchschnittlich guten Studienleistungen und einer hohen Leistungsbereitschaft“, so Prof. Dr. Gerrit Jan Veltink, der Singh für den DAAD-Preis vorgeschlagen hatte. Auch über ihr fachliches Engagement hinaus zeige sich die Studentin als äußerst hilfsbereit. So war sie beispielsweise als Ansprechpartnerin des ausländischen Studierendennetzes ihres Studiengangs tätig und hat somit andere internationale Studierende in der Krise unterstützt. Aufgrund ihres persönlichen Engagements und ihrer starken Unterstützung in der Corona-Krise wurde sie für den diesjährigen DAAD-Preis an der Hochschule Emden/Leer ausgewählt.

Jyotsna Singh reiht sich als Preisträgerin in die Liste internationaler Studierender ein, denen bereits in den vorangehenden Jahren der DAAD-Preis an der Hochschule Emden/Leer verliehen wurde. In den vergangenen Jahren erhielten Studierende aus Indien (2020), Albanien (2019), China (2018 und 2017), Türkei (2016), Spanien (2015), China (2014), Tunesien (2013), Rumänien (2012), Russland (2011) und Kolumbien (2010) die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung.

Back