Zum Hauptinhalt springen

Hive Health

Design & Entwicklung eines Monitoringsystems für Bienenstöcke

Die Hochschule hat seit 2018 einen Bienenstock. Ja, echt!

Zusammen mit einem Imker möchten wir dem Bienensterben entgegenwirken. Daher hat die Koordinatorin für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung - Anna Gerritzen - sich dafür eingesetzt einen Bienenstock auf dem Gelände der Hochschule unterzubringen.

 

Hintergrund

Nachdem die Bemühungen mit langem warten belohnt wurden - es gelang einfach nicht ein neues Bienenvolk zu züchten - hat sich ein "wilder" Schwarm in diesem Sommer vor dem Eingang zum Verwaltungsgebäude eingenistet. Mit der Hilfe von Herrn Schwiertz gelang es, die Bienen in der vorbereiteten Beute unterzubringen und an einen geeigneteren Ort auf dem Campus aufzustellen. Wenn Ihr aus der Mensa in Richtung Westen blickt, könnt ihr den Bienenstock auf dem Dach einer der Garagen erspähen. Damit die Honigbienen sich auch wohl fühlen, dürfen Sie im Stock Wildbau betreiben. Für eine Honigernte ist dies zwar nicht so optimal, aber uns geht es weniger um den Honig, als um die Erhaltung des Schwarms. 

Aufgaben

Um dies für möglichst viele Menschen greifbar zu machen, möchten wir den Stock mit einer Waage und einigen Sensoren überwachen und die Daten öffentlich zugänglich machen. Da wir quasi bei Null anfangen, ist es auch denkbar an vorhandene Systeme anzuknüpfen und von der Partizipation zu profitieren. Das Projekt gliedert sich in folgende Teilaufgaben:

  • Design + Entwicklung eines Bienenstock (Beute)
  • Entwicklung und integration einer Waage
  • Auswahl und Integration von geeigneter Sensorik
  • Entwicklung der zugehörigen Elektronik
  • Design + Entwicklung eines UI bzw. einer App 
  • Aufbereitung der Daten und ansprechende Visualisierung
  • Entwicklung eines Marketingkonzeptes
  • Controlling des Projekts
Team

Gesucht sind daher Studierende aus allen Fachbereichen die interessiert sind in einem interdisziplinären Projekt ein wenig Start-Up atmosphäre zu schnuppern. Wenn das Projekt erfolgreich läuft besteht die Möglichkeit zusammen mit Herrn Schwierz ein Unternehmen auszugründen. Weiterhin kann ein Engagement für das Projekt für Komponente 3 des Nachhaltigkeitzertifikats geltend gemacht werden. Melde dich direkt per Mail oder über das Anmeldeformular

Nachhaltigkeitszertifikat

Studierende, die interdisziplinär tiefer in das Thema Nachhaltigkeit eintauchen möchten, können ein Professionalisierungsprogramm der Hochschule Emden/Leer durchlaufen und das Nachhaltigkeitszertifikat der Hochschule erwerben.

Mehr Informationen

 

Kontakt

Hochschule Emden/Leer - Fachbereich Technik - Abt. Maschinenbau

University of Applied Sciences - Department of Mechanical Engineering

FabLab

Constantiaplatz 4

26723 Emden

Daniel Strohbach, M.A.

Raum: T 54/57

Tel.: 04921-8071355

Labor: 04921-807-1360

Fax.: 04921-8071429

daniel.strohbach(at)hs-emden-leer.de