Wirtschaftsinformatik Online (M.Sc.)

Der Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik Online vermittelt dir die Qualifikationen, die für das Entwickeln von Lösungen aus dem Blickwinkel einer strategischen, unternehmerischen Perspektive und durch die Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse erforderlich sind. Der Studiengang bereitet dich auch auf eine Tätigkeit als Berater*in oder als Unternehmer*in in der IT-Branche vor. Außerdem eröffnet dir der Studiengang den Zugang zum höheren Dienst.

 

Abschluss

Master of Science

Typ

Online, berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester und Sommersemester

Studienort

Online & Präsenztage an Partnerhochschulen

Sprache

Deutsch/Englisch

Zugangsvoraussetzung

Du benötigst einen Bachelor- oder Diplomabschluss in Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Betriebswirtschaft oder in einem fachlich geeigneten Studiengang. Das Zugangsverfahren ist in der Zugangs- und Zulassungsordnung geregelt.

Zulassungsvoraussetzung

  • Bachelorabschluss aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Betriebswirtschaft mit 210 ECTS-Punkten
    • Eine Zulassung ist bereits ab 180 ECTS möglich. Fehlende ECTS-Punkte können z.B. über Berufserfahrung, erworbene berufliche Zertifikate, die Belegung weiterer Vorlesungen oder die Anfertigung von Hausarbeiten erworben werden. Hierzu beraten wir dich gerne
  • mind. ein Jahr qualifizierte Berufserfahrung
  • Einzelheiten regelt die Zulassungsordnung.

Kreditpunkte

90 ECTS

Akkreditierung

wird zur Zeit akkreditiert

Fachbereich

Wirtschaft

Die Haupteinsatzgebiete von Absolvent*innen dieses Studiengangs sind vielfältig. Beispielsweise die Gestaltung sowie das Management von Prozessen im Bereich der  Organisationsentwicklung, Softwareentstehung, Implementierung, Systembetrieb und das Management für einschlägige IT-Vorhaben. Wirtschaftsinformatiker*innen verantworten z. B. auch die Entwicklung der Architekturen von modernen Informationssystemen.

Wer eine Führungsposition in einem Unternehmen oder einer Institution anstrebt, wird in diesem Studiengang fachlich und persönlich auf diese Aufgabe vorbereitet. Allgemeine Fachkenntnisse und Erfahrungen der Wirtschaftsinformatik werden dabei vorausgesetzt.

In folgenden Branchen könntest du nach deinem Studium arbeiten, diese sind z. B.:

  • Produktionsbetriebe
  • IT-Unternehmen für Informationsentwicklung
  • Finanzdienstleiter
  • Öffentliche Verwaltung
  • Touristik
  • Handel

Der eher theorieorientierte erste Teil des Studiengangs besteht aus zehn Modulen, deren Themen wesentliche Kompetenzfelder von Führungspersönlichkeiten in der Wirtschaftsinformatik darstellen. In jedem dieser Module wird umfassend der aktuelle Stand des Wissens als Orientierungsrahmen vermittelt.

Im Forschungsprojekt, das zeitlich im dritten Studiensemester eingeordnet ist, erprobst du in kleinen Teams die erworbene Methodenkompetenz an einem geeigneten, selbst gewählten Thema. Dabei wirst du von erfahrenen Lehrenden fachlich und didaktisch betreut. Die systematische Projektstruktur unterstützt dich dabei, dein Vorgehen und deinen Lernerfolg regelmäßig zu reflektieren und darüber zu berichten. Besonderer Wert wird auch hier auf das miteinander und voneinander Lernen sowie auf die Fähigkeit gelegt, Sachverhalte überzeugend und präzise zu vermitteln. In der Masterarbeit, die im vierten Semester stattfindet, stellst du unter Beweis, dass du die erworbenen Kompetenzen eigenständig und zielgerichtet auf praktische Problemstellungen anwenden kannst und diese zum Erfolg führen.

 Link zum Bewerbungsportal

Bewerbungsfristen

Wintersemester
15.07. 
Sommersemester
15.01. 
  • zum Studiengang

Online-Team der Hochschule

  • zur Orientierung und Studienentscheidung

Zentrale Studienberatung

  • zur Studienfinanzierung

Studentenwerk Oldenburg

  • zur Bewerbung

Immatrikulationsamt

Der Studiengang ist berufsbegleitend konzipiert und richtet sich explizit an Studierende, die aus beruflichen, familiären oder sonstigen Gründen mehr räumliche und zeitliche Flexibilität benötigen als ein Präsenzstudium bieten kann. Online studieren heißt, du hast Zugang zu den einzelnen Modulen über die Internet-Lernplattform des Hochschulverbundes "Virtuelle Fachhochschule". Die Module werden in der Regel mit Klausuren oder Referaten abgeschlossen.

Die Kommunikation und Betreuung erfolgen individuell einzeln oder in kleinen Gruppen durch Dozent*innen der virtuellen Fachhochschule VFH. Über das gemeinsam von allen Studierenden genutzte Lernraumsystem kannst du dich mittels E-Mail, Chats, Webkonferenzen und Foren austauschen, sowie anfallende Gruppenarbeiten besprechen. Die Lehrenden stehen zusätzlich telefonisch und in den Sprechzeiten für Rückfragen, Erläuterungen etc. zur Verfügung. E-Mails werden in der Regel innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Präsenzphasen beinhalten Veranstaltungen, Labore und Übungen an max. zwei Wochenenden pro Semester. Damit wird der Lehrstoff in den Räumen der Hochschulen der VFH - ggf. auch online - vertieft. Studierende und Lehrkräfte können sich hier im persönlichen Kontakt austauschen.

Gebührenpflichtig: die Studiengebühren betragen 1920,- € je Semester (keine Zahlung im 5.-8. Fachsemester).