Zum Hauptinhalt springen

Casemanagement im Praxisalltag

Casemanagement im Praxisalltag

Diese Weiterbildung vermittelt die Grundlagen des Case Managements und erweitert diese um alltägliche Skills, die helfen, den komplexen Erfordernissen wirkungsvoll zu begegnen: Qualitäts-/ Zeitmanagement/ Kommunikations- und Selbstmanagement sowie Grundlagen der systemischen Beratung, systemisches Coaching und Kompetenz-/ Stärkenmanagement.

Case Management ist in der Pflege, der Medizin, der Verwaltung oder der Sozialen Arbeit anzutreffen.

 

Diese Weiterbildung richtet sich an Personen mit Tätigkeitsschwerpunkt

*in der Beschäftigtenförderung

*im sozial- und Gesundheitswesen

*in der Eingliederungshilfe

*in der Arbeit mit geflüchteten Menschen

 

Die Teilnehmenden sind in der Lage die Grundlagen des Case Managements widerzugeben und auf ihre eigenen Anforderungen und Sachverhalte zu übertragen.

Die Teilnehmenden können die eigenen Stärken in ein Verhältnis setzen zur Ressource Zeit und Lernen.

Daraus ergibt sich ein klareres Verständnis zur täglichen Handlungsweise und zur Kommunikationsweise mit KundInnen.

Selbstmanagement und Resilienz werden durch Übungen auf den eigenen Arbeitsalltag übertragen und neu überdacht.

Teilnehmende erhalten wertvolle Impulse, Theorien in die Praxis zu überführen.

Teilnehmende…..

  • … kennen den Grundgedanken und die Säulen des Care- und Case-managements.
  • …sind sich Ihres Auftrages im SGB II-Kontext bewusst.
  • …kennen die Schritte des FM-Prozesses und sind sensibilisiert für die beraterischen Anforderungen.
  • …können Kommunikationstechniken situativ anwenden und Konfliktkommunikation sicher anwenden
  • …kennen und können die Ansätze von gewaltfreier Kommunikation anwenden
  • … wenden motivierende Gesprächsführung als Konzept zum Umgang mit Ambivalenzen an
  • …bedienen sich Kommunikation, Moderation und Beziehung durch Sprache (zielgruppengerechte Kommunikation mit Stakeholdern/ anderen Netzwerkpartnern)
  • …verstehen die Grundlagen der Systemischen Beratung/Supervision/syst. Coaching
  • …können „geklärte Rollen“ beschreiben: Konzepte und Rollenerwartungen
  • …professionalisieren Umgang mit Rollenanforderungen /-druck
  • …sind sensibilisiert im Umgang mit eigenen Ressourcen und „Störungen“
  • …können sich den Werkzeugen des Zeit- und Selbstmanagements bedienen
  • …können Ihre Kompetenzen gezielter einsetzen
  • …können die Kompetenzen Anderer besser einschätzen und damit unter anderem Teamdynamiken erhöhen

Die Weiterbildung ist in fünf Modulgruppen und 12 Module unterteilt

Case-Management -

  • Die Teilnehmenden kennen den Grundgedanken und die Säulen des Care- und Casemanagements.
  • Sie sind sich Ihres Auftrages im SGB II-Kontext bewusst.

Kommunikations-Management

  • Die Teilnehmenden können adäquat nach Situation auf Menschen eingehen und nutzen Kommunikation als Verbindung - Störquellen und Konflikte eingeschlossen

Qualitäts-Management: Fehlerkultur / Transparenz

  • Die Teilnehmenden erkennen den Wert einer Fehlerkultur und finden Schnittstellen und Wege, diesen bei sich umzusetzen

Kompetenz-Management

  • Die Teilnehmenden wissen den Unterschied zu Qualifikation, Wissen und Kompetenz für sich zu nutzen und können im Hinblick auf Ressource Zeit,Kraft, Weiterentwicklung die eigenen Kompetenzentwicklung vorantreiben und Teamdynamiken positiv beeinflussen

Systemische Beratung /Supervision/ systemisches Coaching

  • Die Teilnehmenden kennen Grundlagen und Modelle, Sie setzen sich einen eigenen Methodenkasten zusammen

Selbstmanagement/ Resilienz

  • Die Teilnehmenden können eigene Grenzen erkennen und wissen diese für sich anzunehmen. Sie bündeln Kraft in die für sie relevanten Bereiche, die durch Analysen klar zu erkennen sind.

Prüfung im Peer-Format

Detail-Informationen folgen im Rahmen der Weiterbildung

 

 

Die Lernsituation bietet Vielfalt und Austausch zwischen den Teilenehmenden zum nachhaltigen Verständnis: 

Vortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Plenum, Einzel- und Gruppenarbeit, Zuschauen und Ausprobieren, Demonstrationen und interaktive Übungssequenzen, Rollenspiele, evtl. Videoaufzeichnungen und -analysen, Peer-to-Peer-Phasen, individuelles Feedback und Coaching-Elemente.

Kurz & Knapp: Ihr Nutzen der Weiterbildung

-> Eine Interaktive Weiterbildung, die durch Methodenvielfalt und relevante Inhalte zu einem erfolgreicheren und  zufriedenerem Praxisalltag verhilft!

Preis

2975,00 € pro Teilnehmer

Begrenzt auf 12 Personen

Termine

01.11.2022 - 25.03.2023

Anmelden

Zur Anmeldung

Niveaustufe nach DQR

Passt diese Weiterbildung zu mir? Sind die Lernziele für mich relevant? Welche Voraussetzungen gibt es?

Die Teilnahme wird als erfolgreich bestätigt bei Teilnahme beider Module.

 

Die Inhalte entsprechen der Niveaustufe 4-7.