Zum Hauptinhalt springen

#genderwoche 11.-15. November 2019

Die Idee der #genderwoche: Wir zeigen, in welcher Breite das Thema ‚Geschlecht‘ in der Lehre der Hochschule Emden/Leer angesprochen und bearbeitet wird. Das Programm ist bunt und vielfältig und alle Fachbereiche sind darin vertreten. „Gender matters“ – davon sind wir überzeugt, denn überall, wo es um Menschen geht, spielen implizite Vorstellungen von Geschlecht, daraus abgeleitetes Alltagshandeln und handfeste Ungleichheitsstrukturen eine Rolle.

Hier das Programm als pdf!

Veranstaltet wird die #genderwoche vom GENDERnet der Hochschule Emden/Leer, einem seit 2017 bestehenden Netzwerk von Lehrenden, die sich für Gender-Themen interessieren und sie in ihre Lehre und Forschung einbringen. Die Koordination liegt beim Projekt „Gender der Forschung“.

Höhepunkt der #genderwoche ist die Jahrestagung der LAGEN (Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen), die am 14./15. November an der Hochschule Emden/Leer stattfindet. Unter dem Titel „Buzzword Digitalisierung – Kritische Perspektiven auf Digitalisierung im Kontext von Geschlecht und Vielfalt“ betrachten Expert_innen aus dem LAGEN-Netzwerk die digitale Transformation unserer Gesellschaft aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Die Tagung ist öffentlich. Um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung(at)nds-lagen.de.

Am 14. November begrüßen wir mit dem 9. Interdisziplinären Doktorand_innentag Gender Studies auch den niedersächsischen wissenschaftlichen Nachwuchs an der Hochschule. Diese Veranstaltung ist nach Anmeldung unter anmeldung(at)nds-lagen.de für interessierte Hochschulangehörige geöffnet.

Klicken Sie auf die bunten Flächen und lesen Sie unsere Statements.