Tarifverhandlungen 2019

Der 2019 verhandelte TV-L Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder und die Anlagen zum TV-L können hier heruntergeladen werden:
Tarifgemeinschaft deutscher Länder. Die Entgelttabellen (Anlagen B [PDF für EG1-EG15], C, D und G) gelten mindestens bis zum 30. September 2021.
Hier geht es zu Informationen von ver.di zur Tarif- und Besoldungsrunde 2019 mit der Tarifgemeinschaft der Länder. 


Der Personalrat informiert auf dieser Seite über den Verlauf der Tarifverhandlungen 2019. Hier werden auch die jeweils aktuellen Flyer der Gewerkschaften mit allen Informationen eingestellt.

Redaktionsgespräche zur Umsetzung der Tarifeinigung vom 2. März sind abgeschlossen.

Nach der Tarifeinigung gab es noch ein paar Punkte, die zwischen Gewerkschaften und der TdL (Tarifgemeinschaft der Länder) untershiedlich aufgefasst wurden. Es ging hier insbesondere um die Garantiebeträge bei Höhergruppierungen, die konkrete Ausgestaltung der Aufspaltung der EG 9 ind dei EG 9a und 9b sowie die Berechnung zum Einfrieren der Jahressonderzahlung. Die ausführlichen Informationen sind in einer Ausgabe von "TS berichtet" von verdi nachzulesen.

 

Zusammenfassung des Tarifergebnisses 2019

05.03.2019

Tarifeinigung erreicht! Personalrats-Info zum Ergebnis der Tarifverhandlungen

08.02.2019

Zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnisse. Es werden Streikaktionen geplant, um den Druck auf die Arbeitgeberseite, die TdL, zu erhöhen!

22.01.2019

Erste Verhandlungsrunde ohne Ergebnis! Am 21.01.2019 ist die erste Verhandlungsrunde ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Ausführliche Informationen sind in den rechts stehenden Flyern zu finden!

16.01.2019

Am 20.12.2018 wurden die Forderungen der Gewerkschaften beschlossen. Die für uns als Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer wesentlichen Forderungen sind:

- Erhöhung der Tabellenentgelte um 6,0 %, mindestens aber um 200 € monatlich

- Verbesserung und in Kraft setzen der Entgeltordnung

- Für Auszubildende: Erhöhung der Entgelte um 100 € monatlich und Erhöhung des Urlaubsanspruchs auf 30 Arbeitstage, außerdem soll die Vorschrift zur Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung wieder in Kraft gesetzt werden.

- Die Laufzeit der Regelungen soll 12 Monate betragen - damit wären die nächsten Verhandlungen zeitgleich mit denen für den TVöD.

Die Verhandlungstermine sind:

21. Januar 2019 in Berlin

06./07. Februar 2019 in Potsdam

01. März 2019 in Potsdam