Das erklärte Ziel der Vereinten Nationen ist: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern

Konkret soll bis 2030 u.a....
...dafür gesorgt sein, dass weltweit gegen Menschen, vor allem gegen Kinder keine Gewalt ausgeübt wird; Folter muss abgeschafft werden.
...dafür gesorgt sein, dass jeder Mensch einer unabhängigen Justiz mit transparenten Gerichtsverfahren unterliegt.
...nichtdiskriminierende Rechtsvorschriften und Politiken zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung gefördert und durchgesetzt werden.

Was tut die Hochschule?

  • Gemäß ihrem Leitbild engegiert sich die Hochschule für positive Rahmenbedingungen, um Motivation und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Die Hochschule übernimmt innerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches ausdrücklich Verantwortung dafür, dass die Persönlichkeitsrechte von Menschen und deren individuelle Persönlichkeitsgrenzen respektiert und gewahrt werden. (Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.) Den Rahmen für diese Good GouvernanceMaßnahmen dazu bilden u.a.:
    • Richtlinie für Zuweisungen aus dem Gleichstellungsfonds
    • Gleichstellungsplan der Hochschule Emden/Leer
    • Richtlinie gegen sexuelle Diskriminierung und Gewalt
    • Bundesgesetz: Gesetz zum Schutz der Beschäftigten vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz (Beschäftigtenschutzgesetz)
    • Niedersächsisches Gleichberechtigungsgesetz (NGG)
    • Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)
    • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)