Betreuungsangebote

Für die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie sind viele Eltern auf eine verlässliche Betreuung Ihrer Kinder angewiesen.

Hier finden Sie Informationen zu hochschulinternen Betreuungsangeboten sowie allgemeinen Betreuungsmöglichkeiten in Emden und in Leer.

Bitte beachten Sie, dass die Betreuungssituation derzeit angespannt ist. Melden Sie Ihr Kind so früh wie möglich an. Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich gerne an den Familienservice.

Hochschulinterne Angebote

In der Kindertagesstätte Constantia – in unmittelbarer Nähe zum Campus der Hochschule in Emden - bietet das Studentenwerk Oldenburg umfassende Betreuungsmöglichkeiten an. Insgesamt 108 Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren können hier betreut werden. Für Hochschulagehörige stehen Belegplätze zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen im März und dass das Platzangebot der KiTa begrenzt ist.

Informationen der Kindertagesstätte Constantia

 

In den Sommerferien findet am Standort Emden eine Ferienbetreuung für schulpflichtige Kinder berufstätiger oder studierender Eltern statt. Die Maßnahme wird von einem anerkannten Träger der freien Jugendhilfe und in Kooperation mit der Stadt Emden durchgeführt. Für die Hochschule Emden/Leer besteht die Möglichkeit, in Form von Belegplätzen den schulpflichtigen Kindern der Beschäftigten und Studierenden einen Betreuungsplatz zu sichern, unabhängig vom Wohnsitz der Eltern.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine fristgerechte Anmeldung über die Stadt Emden im Januar des jeweiligen Jahres. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt ist.

Informationen auf der Seite der Stadt Emden

Die Hochschule bietet neben der Sommerferienbetreuung ein Ferienprogramm in den Oster- und Herbstferien an. Der Familienservice stellt ein kunterbuntes Programm für Kinder und Jugendliche auf die Beine.
Unser kostenloses Ferienprogramm richtet sich an Kinder und Jugendliche von Studierenden und Beschäftigten.

Abgesagt: Ferienprogramm 2020 in den Osterferien!

Meistens kommt alles auf einmal!
Der Kindergarten ist geschlossen, die Kindertagespflege ist krank, Ihr*e Partner*in ist beruflich unterwegs und Sie müssen einen wichtigen Termin in der Hochschule wahrnehmen.

Das ist alles kein Problem!
Denn die Hochschule Emden/Leer ist Mitglied der Wachstumsregion Ems-Achse. Im Betreuungsfall springt der Familienservice Weser-Ems ein und stellt die Betreuung Ihres Kindes sicher. Die Notfallbetreuung ist ein Service für Beschäftigte und Studierende, die gewährleistet, dass bei einem Ausfall der Kinderbetreuung oder einer beruflichen Verpflichtung außerhalb der regulären Arbeitszeit ein kompetenter Ersatz durch eine qualifizierte Tagespflegeperson gestellt wird. Das Angebot gilt für Kinder von 3-12 Jahren und wird innerhalb von zwei Stunden organisiert. Für die Eltern entstehen hierbei keine Kosten.

Die Notfallbetreuung wird zwischen 7:00 und 19:00 Uhr durch den Familienservice Weser-Ems durchgeführt. Ein Anruf zur Anmeldung der Notfallbetreuung kann jedoch nur zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr, freitags bis 12 Uhr, entgegengenommen werden. Bitte beachten Sie, dass eine Notfallbetreuung für 7:00 Uhr bereits am Vortag angemeldet werden muss.

Und so funktionierts:

  1. Anruf Familienservice der Hochschule Emden/Leer unter folgenden Nummern:
    04921 807-
    -1144, -1988, -1050, -0, -1029
    (bitte halten Sie sich an die angegebene Reihenfolge)
  2. Familienservice der Hochschule wendet sich an Koordinator*in der Kindertagespflege
  3. Die Kindertagespflege nimmt Kontakt mit Ihnen auf, um die Betreungseckdaten aufzunehmen
  4. Die Kindertagespflege kommt zum Einsatz und Eltern sowie Kindertagespflege unterzeichen die Betreuungsvereinbarung
  5. Koordinator*in der Kindertagespflege hält Rücksprache mit allen Beteiligten

Bitte beachten Sie, dass die Notfallbetreuung nicht für erkrankte Kinder in Anspruch genommen werden kann. Die Gleichstellungsstelle empfiehlt in diesem Fall die Möglichkeiten der Freistellung sowie der Arbeitszeitregelungen der Hochschule zu nutzen.

 

Wichtige Informationen und Dokumente zum Ablauf der Notfallbetreuung (nach Login sichtbar):

Bei ausgewählten Veranstaltungen bietet der Familienservice eine Kinderbetreuung an. Diese wird durch pädagogisch qualifiziertes Personal durchgeführt und muss angemeldet werden. Achten Sie bei Veranstaltungen auf das nebenstehende Symbol

Betreuung in Emden

Anmeldung zur Kindertageseinrichtung, Krippe, Kindergarten, Schulkinderbetreuung, das alles geht jetzt online!

Die Plätze sind begrenzt. Bitte beachten Sie, dass das reguläre Kitajahr jeweils am 1. August beginnt. Der Anmeldezeitraum beginnt am 1. März und endet am 31. März desselben Jahres. Das Anmeldeverfahren wird am 15.05. eines jeden Jahres abgeschlossen. Eine Anmeldung im laufenden KiTa-Jahr ist auch möglich, außer für die Monate Juni, Juli und August.

Die Kindertagesstätten erfüllen einen Erziehungs- und Bildungsauftrag als Ergänzung zur Familienerziehung. Die Träger gestalten die pädagogische und organisatorische Schwerpunktsetzung in den einzelnen Kindertagesstätten in eigener Verantwortung. Die Stadt Emden fördert die Kindertageseinrichtungen und sichert allen Trägern ähnliche Grundbedingungen zu. Die Standards, wie z.B. Raumgrößen, Anzahl und Qualifikation des pädagogischen Personals, sowie die Qualitätsanforderungen der Stadt Emden, orientieren sich an den Vorgaben des niedersächsischen Kindertagesstättengesetzes.

Wenn Sie Ihr Kind von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreuen lassen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zum Familienservicebüro der Stadt Emden auf.

Für schulpflichtige Kinder studierender Eltern bietet die Stadt Emden in den Oster-, Sommer- und Herbstferien eine Ferienbetreuung an.

Für Studierende mit Wohnsitz außerhalb Emdens übernimmt die Hochschule derzeit den sogenannten Arbeitgeberanteil, sodass sie dieses Angebot ebenfalls nutzen können. Unabhängig davon sind Betreuungs- und Verpflegungskosten von den Eltern zu tragen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine fristgerechte Anmeldung über die Stadt Emden im Januar des jeweiligen Jahres. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt ist.

Informationen auf der Seite der Stadt Emden

Betreuung in Leer

Die Stadt Leer informiert auf ihrer Website über Kindertageseinrichtungen (KiTas), also Krippen und Kindergärten. Da die Plätze begrenz sind, informieren Sie sich bitte regelmäßig über das Anmeldeverfahren und Termine. Sie melden Ihr Kind direkt in der Einrichtung an.

Der Landkreis Leer informiert ebenfalls über die vorhandenen Einrichtungen und das Anmeldeverfahren.

Bitte beachten Sie, dass das Kitajahr jeweils am 1. August beginnt.

Wenn Sie Ihr Kind von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreuen lassen möchten, nehmen Sie bitte zur Vermittlung Kontakt zum Familienservice Weser-Ems auf, der Plätze vermittelt. Über Förderanträge zur teilweisen Kostenübernahme berät Sie der Landkreis Leer.

Für schulpflichtige Kinder berufstätiger oder studierender Eltern bietet der Landkreis Leer in den Oster-, Sommer- und Herbstferien eine Ferienbetreuung an.

Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt ist. Die Kommunen nutzen unterschiedliche Anmeldeverfahren, bitte informieren Sie sich frühzeitig.

Informationen auf der Seite des Landkreis Leer.