Zum Hauptinhalt springen

Zertifikatsweiterbildung Kompetente Führung – Kompetente Leitung zur beruflichen Professionalität

Um das Individuelle Führen und Gestalten - auch im Kontext der sogenannten „Selbstführung“- geht es in den sechs Modulen der Weiterbildung. Um bereits vorhandenes Führungs-Wissen und praktische Berufserfahrung effektiv miteinander zu verbinden, werden auf Grundlage der Selbstbeobachtung praxisnahe Übungen und Techniken ergänzend und exemplarisch auf ihre Wirkungsweisen hin angeboten. Als ein weiterer methodischer Schritt werden alle Ergebnisse zum Transfer für den beruflichen Alltag abgeleitet und zur adäquaten Anwendung reflektiert.

Die Leitungskraft als Coach: dazu gehört z.B. auch ein souveräner Umgang mit Konfliktsituationen, inklusive einer Verortung der unterschiedlichen betrieblichen Entscheidungsebenen. Aber auch ein flexibel gesteuertes Stressmanagement und darüber hinaus die Nutzung von Diversity-Elementen und Motivationsstrategien sind Garanten für einen positiven Führungsstil und die eigene Arbeitszufriedenheit.

Das Gesamtpaket dieser Weiterbildung lebt von den Elementen eines neuen kommunikativen Umgangs (verbal wie nonverbal). Ein Aspekt ist dabei die Wirkung von Worten nach innen und außen, welche sich auf eine Optimierung der sozialen Dynamik innerhalb einer Firma oder Institution richtet.

Diese Fortbildung richtet sich an Leitungs- und Führungskräfte aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen, die Interesse an der Weiterentwicklung authentisch-nachhaltiger Führungsqualität haben. Außerdem ist die Seminarreihe für Mitarbeiter/innen offen, die eine berufliche Laufbahn zur Führungskraft anstreben. Das Angebot dient zur Erweiterung der beruflichen Professionalität

Termine

  • Modul 1 (03.09.2020): Leitungskompetenzen erweitern I: Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit
  • Modul 2 (24.09.2020): Leitungskompetenzen erweitern II: Haltung einnehmen und bewahren
  • Modul 3 (07.10.2020): Führungsprozesse I: Erkennen, verstehen und steuern
  • Modul 4 (28.11.2020): Führungsprozesse II: Erkennen, verstehen und steuern
  • Modul 5 (11.11.2020): Die Führungskraft als Coach I: Kommunikation und Kooperation
  • Modul 6 (02.12.2020): Die Führungskraft als Coach II: Resilienz, Diversity und Motivation

Ort
Hochschule Emden/Leer, Campus Emden

Gebühr
2500,- €*
Es wird ein Frühbucherrabatt von 5% bis zum 03.07.2020 gewährt.
*Eine USt /MwSt wird nicht berechnet, da die Hochschule (ZfW) nach § 4 Abs. 22 a UStG von der Mehrwertsteuer befreit ist.

WiN-Förderung
ggf. möglich - hier informieren

Mindestteilnehmerzahl
10 Personen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen (pro Durchlauf) begrenzt.

Norbert Knitsch, Dr.
Norbert Knitsch kann eine langjährige Erfahrung in (sozial-) Pädagogik, Kinder-  und Jugendpsychiatrie, sowie in der Lehre vorweisen, als z.B. langjähriger Lehrbeauftragter der HS Emden. Weitere Arbeiten in und mit: FH Ottersberg, TU Berlin, Philosophische Fakultät Freiburg und Universität Luxembourg. Darüber hinaus arbeitet er als Dozent in Weiterbildungsmaßnahmen mit unterschiedlichen Bildungs- trägern zusammen, u.a. für Fachkräfte in den Bildungswerken der Wirtschaft (auch Stiftung der Deutschen Wirtschaft Berlin), für Landesjugend- ämter und Gerichtshilfen. Herr Knitsch ist Autor von entsprechender Fachliteratur und verfügt zudem über internationale Praxiserfahrungen (Europa, Afrika, Südamerika). Er steht auch gerne als Schauspieler hin und wieder selbst auf den Bühnenbrettern.

 

Dagmar Thieß
Dagmar Thieß ist freiberuflicher Coach und Trainerin (systemischer Coach/Mastercoach, Deutsche Gesellschaft für Coaching e.V.), Diplom-Sozialarbeiterin (Katholische Hochschule Aachen), Stressmanagement-Trainerin, Kursleiterin für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation. Ihre thematischen Schwerpunkte: Einzel- und Teamcoaching, Begleitung von Veränderungsprozessen, Stärkung von Stresskompetenzen und Motivation. Als Trainerin arbeitet sie unter anderem zu den Themen Kommunikation, Soft Skills sowie Kreativität. Kreatives, humorvolles und dynamisches Arbeiten, eine wertschätzende Haltung und der Ergebnis-Transfer in den Alltag  zeichnet ihre Coaching-Arbeit aus.

 

Olaf Passenheim, Prof. Dr.
Prof. Dr. Olaf Passenheim ist seit 2007 Professor für Unternehmensführung und Managementtechniken an der Hochschule Emden/Leer. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und hat über 10 Jahre in internationalen Konzernen und Beratungsunternehmen gearbeitet. Seine Erfahrungen als Top-Führungskraft im internationalen Umfeld vermittelt er u.a. in den Lehrschwerpunkten Personal an der Hochschule sowie als Coach in der Industrie. Innovative Organisations- und Personalführungsinstrumente stehen im Mittelpunkt seiner Forschungs- und Industrieprojekte.

 

Ina Bühren
Ina Bühren ist ursprünglich ein Kind des Ruhrgebiets, wo sie auch ihren Hochschulabschluss als Betriebswirtin absolvierte. Danach war sie als Kommunikationstrainerin und Kreativkopf bei QVC Germany tätig. Freiberuflich waren neben Organisations- und Personalentwicklung auch das Marketing zur Selbständigkeit im E-Commerce-Bereich Thema. Seit 2013 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Emden/Leer angestellt. Sie verfügt über eine Lizenz als KODE-Kompetenztrainerin und eine Ausbildung zur Design Thinkerin und berät im Rahmen ihrer selbstständigen Tätigkeit zu beiden Themen.

Broschüre
PDF Download

Terminübersicht Durchgang 1 & 2
PDF Download

Hier kommen Sie zum Anmeldeformular.

Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie gerne telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf.