Zum Hauptinhalt springen

Vertiefungsrichtung Biotechnologie

Die Vertiefungsrichtung Biotechnologie im Studiengang Studiengang Biotechnologie/Bioinformatik (B.Sc.) befasst sich mit Gebieten der

  •     Biologie und Molekularbiologie
  •     Biochemie
  •     Verfahrenstechnik und Bioverfahrenstechnik 

Sie wendet Kenntnisse dieser Disziplinen an, um die Leistungsfähigkeit gezüchteter Mikroorganismen und Zellkulturen zu verbessern bzw. Teile dieser Zellen für menschliche und für technische Zwecke zu nutzen.

Die Biologie umfasst die Mikrobiologie, Zellkultur, Physiologie, Molekularbiologie und Genetik. Der zentrale Punkt der Betrachtung ist der stoffwechselaktive Organismus oder Teile aus solchen. Aus der Biochemie werden Kenntnisse der Enzymologie, Molekularchemie und Proteinchemie benötigt. Die Gesetze der Biologie und Biochemie werden von der Verfahrenstechnik in der Reaktionsführung, dem Wärme- und Stoffaustausch und dem Apparatebau angewendet. Die Informatik ist erforderlich, um die dynamischen Prozesse des chemischen und biologischen Energie- und Stoffumsatzes zu quantifizieren und anhand geeigneter mathematischer Funktionen und statistischer Methoden zu beschreiben.
 
In Schwerpunktfächern wie Enzymtechnik, Zellkulturtechnik, Nachwachsende Rohstoffe, angewandte Analytik, Lebensmittelchemie, Umwelttechnik können Sie sich entsprechend Ihren Interessen Spezialwissen für die berufliche Praxis aneignen.

In einem Austauschprogramm mit der Hanzehogeschool Groningen kann ein zweiter Bachelor-Abschluss in den Niederlanden erworben werden.

In einem Austausch mit der Hochschule in Athlone (Irland) können Sie des Weiteren einen Bachelor-Abschluss in Toxikologie erwerben.

Der Bachelor-Abschluss in der Biotechnologie oder in der Bioinformatik eröffnet Ihnen ein breites Berufsfeld in der chemischen und biotechnologischen Industrie, der Lebensmittelindustrie und der pharmazeutischen Industrie in Anwendungstechnik, Produktentwicklung, Entwicklung (molekular-)biologischer Analyseverfahren, Qualitätssicherung und weiteren Feldern.
Ausgezeichneten Absolventinnen und Absolventen steht auch der Weg in die Forschung offen. Sie können sich auch an der Hochschule in Emden mit dem Master Applied Life Sciences weiter qualifizieren. Anschließend ist eine Promotion möglich.

Vertiefungsrichtungen Biotechnologie/Bioinformatik (B.Sc.)