Sören Holtkamp

Fachbereich Technik, Abteilung Elektrotechnik und Informatik

Studiengang: Informatik (B.Sc.)

E-Mail: sören.holtkamp(at)stud.hs-emden-leer.de

Was hat dir bei der Studiengangs- und Hochschulwahl wirklich geholfen? Waren es deine LehrerInnen, deine Eltern, deine Freunde, Hochschulinformationsportale? Oder etwa doch der umfangreiche Wälzer „Studien- und Berufswahl“ von der Agentur für Arbeit (Ja, wir kennen ihn alle :-) )?

Für die Verwendung von Computern habe ich mich schon immer interessiert. Als ich von einem Kollegen erfahren habe, dass in Emden unter anderem der Studiengang Informatik angeboten wird, habe ich direkt eine Bewerbung an die Hochschule geschickt.

Und nun Butter bei die Fische: Warum ist es die Hochschule Emden/Leer geworden?

Ich habe viele Bekannte, die an der HS Emden studiert haben. Jeder von ihnen hat mir nur positive Erfahrungen geschildert. Da ich gerne in Ostriesland bleiben wollte, fiel mir die Entscheidung nicht mehr schwer.

Hand aufs Herz: Was treibst du so den ganzen Tag in deiner Kleinstadt Emden oder Leer? Glüht dein Semesterticket schon heiß?

Ich bin auf der Insel Norderney geboren und aufgewachsen. Ich muss wirklich sagen, dass Emden viel zu bieten hat. Gerade die befahrbaren Grachten und die Umgebung laden einen immer zu neuen Abenteuern ein. Auch die Emder Innenstadt hat einen sehr schönen Charme. Hier gibt es sehr viele kleine Bars oder die Möglichkeiten, Billard und Dart zu spielen. Das Semesterticket rundet das Ganze ab.

Was fasziniert dich am meisten an deinem Studiengang?

Ich bin sehr froh, dass ich mich für den Studiengang Informatik entschieden habe. In diesem Studium lernt man viel darüber, wie Computer funktionieren und was dahintersteckt. Außerdem lernt man, warum Programme so laufen wie sie laufen. Gerade in der heutigen Zeit sind die Computer nicht mehr wegzudenken, hier gibt es jeden Tag neues Wissen zu erlernen. Mich freut auch sehr, dass man an der HS Emden sehr praxisnah arbeitet.

Sei ehrlich: Wusstest du vor Studienaufnahme, was du werden möchtest und hast den Studiengang quasi dem Berufsbild entsprechend gewählt? Oder bist du eher froh, wenn du es nach dem erfolgreichen Abschluss weißt? Oder zumindest weißt, was du nicht bis zur Rente machen möchtest?

Vor dem Studium hätte ich nie damit gerechnet, dass ich mal ein Informatik Studium anstreben würde, um Informatiker zu werden. Aber gerade die Zukunft wird zeigen, dass Informatiker händeringend gebraucht werden. Das Berufsfeld in der Informatik ist riesig, so habe ich keine Sorge, dass mir langweilig werden wird.

Jetzt nochmal was für die kreativen Köpfe: Beschreibe deine Hochschule Emden/Leer mit drei Adjektiven.

Ich würde die HS Emden als sehr familiär, harmonisch und aktuell beschreiben.

Fast geschafft… Botschafter aus Überzeugung – Oder warum flimmert dein Gesicht hier über den Bildschirm? Was möchtest du den Interessierten für eine „Botschaft“ verkünden?

Meine Botschaft an euch ist: Wenn euch die Informatik interessiert und ihr schon immer mal verstehen wolltet, warum euer Computer so funktioniert wie er funktioniert, dann wagt den Schritt ins Studium. Es ist alles möglich, gerade in unserer Hochschule Emden stehen euch alle Türen offen. Ich habe es sehr zu schätzen gelernt, dass man jederzeit mit den Dozierenden sprechen und auch mit Lerngruppen alles erreichen kann.