Michael Weichers

Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit

Studiengang: Soziale Arbeit (B.A.)

E-Mail: michael.weichers(at)stud.hs-emden-leer.de

Was hat dir bei der Studiengangs- und Hochschulwahl wirklich geholfen? Waren es deine LehrerInnen, deine Eltern, deine Freunde, Hochschulinformationsportale? Oder etwa doch der umfangreiche Wälzer „Studien- und Berufswahl“ von der Agentur für Arbeit (Ja, wir kennen ihn alle :-) )?

Die Wahl meines Studiengangs war eher Zufall. Eigentlich wollte ich im Anschluss an meine Ausbildung Berufsschullehrer werden.  Dies hat sich dann jedoch nicht ergeben, da ich dies nur umständlich an einer Uni hätte studieren können. Für Soziale Arbeit habe ich mich schlussendlich wegen der vielen Anschlussperspektiven entschieden. Tatsächlich hat mich die Beratung in der Zentralen Studienberatung darin bestärkt.

Und nun Butter bei die Fische: Warum ist es die Hochschule Emden/Leer geworden?

Dafür sind zwei Punkte ausschlaggebend, einmal der NC und zweitens die Nähe zu meiner Heimat. Wobei die Nähe zu meiner Heimat überwiegt. 

Hand aufs Herz: Was treibst du so den ganzen Tag in deiner Kleinstadt Emden oder Leer? Glüht dein Semesterticket schon heiß?

Ehrlich gesagt bin ich gerne unterwegs, durch die neuen Möglichkeiten des Semestertickets ist dies noch intensiver geworden - von Bremen bis Münster ist alles leicht und entspannt zu erreichen. An Emden schätze ich die Knock (kleiner aber feiner Strand) und die Möglichkeit, alles schnell mit dem Fahrrad erreichen zu können. 

Was fasziniert dich am meisten an deinem Studiengang?

Mich begeistern zum einen die guten Perspektiven und die hohe Individualität mit der man sein Studium und daraus resultierend auch seine Zukunft gestalten kann. Diese Chance habe ich nach meiner Ausbildung nicht gesehen. 

Sei ehrlich: Wusstest du vor Studienaufnahme, was du werden möchtest und hast den Studiengang quasi dem Berufsbild entsprechend gewählt? Oder bist du eher froh, wenn du es nach dem erfolgreichen Abschluss weißt? Oder zumindest weißt, was du nicht bis zur Rente machen möchtest?

Nachdem ich mich dazu entschied, Soziale Arbeit zu studieren, hatte ich zwar eine grobe Richtung, wo die Reise hingeht, aber noch keinen genauen Plan, was ich schlussendlich damit „werde“. Das Praxisprojekt und die Praktika haben mir dann einen guten Einblick in die Praxis und somit die Berufswelt gegeben.  

Jetzt nochmal was für die kreativen Köpfe: Beschreibe deine Hochschule Emden/Leer mit drei Adjektiven.

Familiär, locker & offen (hab mich da echt schwer getan xD)

Fast geschafft… Botschafter aus Überzeugung – Oder warum flimmert dein Gesicht hier über den Bildschirm? Was möchtest du den Interessierten für eine „Botschaft“ verkünden?

Ich bin Botschafter, weil ich die Idee, dass Studierende Studieninteressierten einen Einblick ins Studierendenleben gewähren, als sehr zielführend und bereichernd empfinde. Ich meine, wer ist näher dran als wir?