Lena Mudder

Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit

Studiengang: Soziale Kohäsion im Kontext Sozialer Arbeit und Gesundheit (M.A.)

E-Mail: lena.mudder(at)stud.hs-emden-leer.de

Was hat dir bei der Studiengangs- und Hochschulwahl wirklich geholfen? Waren es deine LehrerInnen, deine Eltern, deine Freunde, Hochschulinformationsportale? Oder etwa doch der umfangreiche Wälzer „Studien- und Berufswahl“ von der Agentur für Arbeit (Ja, wir kennen ihn alle :-) )?

Bei der Studien- und Hochschulwahl haben mir intensive Gespräche mit meinen Eltern geholfen. In meinem Bachelor waren überwiegend wirtschaftliche Themenfelder abgedeckt, daher war für mich klar, dass ich in meinem Master gerne näher in die sozialen Themenfelder forschen möchte.

Und nun Butter bei die Fische: Warum ist es die Hochschule Emden/Leer geworden?

Ich habe bereits vor meinem Bachelor ein einjähriges Praktikum an der Hochschule Emden/Leer absolviert. Während dieser Zeit habe ich die Hochschule bereits kennengelernt und habe mich auf Anhieb wohl gefühlt. Daher war für mich direkt klar, dass ich auch mein Studium an der Hochschule Emden/Leer absolvieren möchte.

Hand aufs Herz: Was treibst du so den ganzen Tag in deiner Kleinstadt Emden oder Leer? Glüht dein Semesterticket schon heiß?

Neben der Hochschule gehe ich gerne zum Sport. In Emden gibt es eine große Auswahl an Fitnessstudios, die häufig einen Studierendenrabatt anbieten. Außerdem spiele ich Handball in einem Verein. Dort sind neue Spielerinnen auch immer herzlichen willkommen. Neben den sportlichen Aktivitäten verbringe ich zusätzlich viel Zeit mit meinen Freunden in einem niedlichen Café.

Was fasziniert dich am meisten an deinem Studiengang?

Am Studiengang Soziale Kohäsion begeistert mich das Zusammenspiel aus Projekten in der Forschungswerkstatt und theoretischen Grundlagen der sozialen Kohäsion. Es wird häufig in Gruppen gearbeitet und durch die kleine Größe der Studiengruppe ist die Arbeit durch den persönlichen Austausch besonders effektiv.

Sei ehrlich: Wusstest du vor Studienaufnahme, was du werden möchtest und hast den Studiengang quasi dem Berufsbild entsprechend gewählt? Oder bist du eher froh, wenn du es nach dem erfolgreichen Abschluss weißt? Oder zumindest weißt, was du nicht bis zur Rente machen möchtest?

Für mich war schon immer klar, dass ich in meinem Beruf viel Kontakt zu anderen Menschen haben möchte. Außerdem ist mir Abwechslung im Beruf sehr wichtig. Ich habe nach meinem Bachelor knapp eineinhalb Jahre als Personalreferentin gearbeitet und kann mir gut vorstellen auch nach meinem Master wieder in diese Richtung zu gehen.

Jetzt nochmal was für die kreativen Köpfe: Beschreibe deine Hochschule Emden/Leer mit drei Adjektiven.

Für mich beschreiben die folgenden drei Worte die Hochschule Emden/Leer perfekt: „Familiär, geborgen und persönlich“.

Die Hochschule Emden/Leer ist ein Ort an dem ich mich sehr wohl fühle.

Fast geschafft… Botschafter aus Überzeugung – Oder warum flimmert dein Gesicht hier über den Bildschirm? Was möchtest du den Interessierten für eine „Botschaft“ verkünden?

Ich bin froh, Teil des Botschafter*innen-Teams zu sein, denn ich weiß wie schwierig es ist, direkt nach der Schule eine Entscheidung für oder gegen ein Studium zu treffen. Daher solltet ihr die Chance auf jeden Fall nutzen und gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Ihr könnt uns alle Fragen stellen, wir helfen euch gerne weiter und zeigen euch die Vorteile der Hochschule Emden/Leer.