Zum Hauptinhalt springen

QLiN - 10 Jahre Qualitätspakt Lehre in Niedersachsen, gut vorbereitet in die Zukunft?!

Workshop 17

27. / 28. Oktober 2020

digital

Programm

In den letzten 10 Jahren trafen sich im Netzwerk QLiN regelmäßig Mitarbeiter*innen aus den niedersächsischen Qualitätspakt-Lehre-Projekten und ihre Kolleg*innen aus Hamburg und Bremen, um sich zu aktuellen Themen aus der Hochschullehre und zu ihren Projekten auszutauschen. Auch der 17. Workshop am 27. und 28.10.2020 führte, Corona-bedingt in digitaler Form, die Netzwerkmitglieder nochmals zusammen.

Den Workshop mit dem Titel „QLiN - 10 Jahre Qualitätspakt Lehre in Niedersachsen, gut vorbereitet in die Zukunft?!“ eröffnete Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationales der Hochschule Emden/Leer, als digitaler Gastgeber. Ihm folgte Dr. Stefan Niermann vom Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, der auch an diesem letzten Workshop, der im Rahmen des 12.2020 auslaufenden Qualitätspaktes Lehre stattfand, teilnahm. Mit seinen „10 Thesen zur Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre in Niedersachsen“ gab er den Teilnehmer*innen wichtige Leitsätze mit auf den Weg; dabei wurde nochmals die Bedeutung von Vernetzungen hervorgehoben, die bei den kommenden BMBF-Förderprogrammen besonders im Fokus stehen.

Ein weiteres wichtiges Thema der Zukunft betrachtete Dr. Andreas Knaden, CIO-Sprecher der Universität Osnabrück und Verbundkoordinator eCULT+, als er in seinem Vortrag „Das hybride Semester - Ein Zukunftsmodell für die digitale Lehre?“ über die Erfahrungen aus dieser Form der Digitalisierung in der Lehre berichtete. Das Thema des hybriden Semesters wurde im Anschluss daran mit in die Workshop-Arbeit genommen. Hier konnten sich die Teilnehmer*innen zu verschiedenen Fragestellungen in Kleingruppen, ermöglicht in Breakout-Rooms, austauschen und gemeinsam daran arbeiten. Die Ergebnisse wurden später im Plenum zusammengefasst präsentiert.

Mit den aktuellsten Informationen zur Bund-Länder-Vereinbarung ‚Stiftung Innovation in der Hochschullehre' stellte Dr. Nicola Bünsch, Projektleitung der „Stiftung Innovation in der Hochschullehre“ der Toepfer Stiftung gGmbH ein weiteres zukunftsweisendes Thema für die Netzwerkmitglieder vor. Des Weiteren wurde auch noch im Namen der netzwerkinternen Arbeitsgruppe Quo Vadis über den derzeitigen Stand hinsichtlich der Fortführung des Netzwerkes QLiN berichtet.

Am Nachmittag des 28.10.2020 trafen sich außerdem wieder einige der Arbeitsgruppen, um ihre spezifischen Themen weiter zu bearbeiten.

Ein ganz besonderes Highlight dieses Workshops war die Präsentation des QLiN-Films, der die Entstehung des Netzwerks und die Erfolge der QPakt-Projekte abbildete. Das Video war im Rahmen eines studentischen Projektes von Medientechnik-Studierenden der Hochschule Emden/Leer entstanden, das auch unter Mitwirkung vieler Mitarbeiter*innen der QPakt-Projekte erfolgreich umgesetzt wurde und im Workshop seine „Uraufführung“ erlebte.

Für diese 10 Jahre QLiN bedankt sich das Initiativteam bei allen Ausrichtern, Mitgliedern und Referent*innen, die sich im Rahmen der Netzwerkarbeit der niedersächsischen+ Qualitätspakt Lehre-Projekte (2011-2020) engagierten.

Ein Nachfolgenetzwerk über das Jahr 2020 hinaus ist in Planung und wird bei Fortführung entsprechend bekanntgegeben.

+ einschließlich der Mitglieder aus den Stadtstaaten Hamburg und Bremen