Tipps zur Durchführung von barrierefreier Online-Lehre

Sehbehinderte/blinde Menschen haben wie auch einige von uns, die sehen können, Schwierigkeiten mit den Bedienelementen von Videokonferenzen, da diese von Ihnen nicht wahrgenommen werden können.
Generelles Problem: Bildschirmpräsentationen, die über ein geteiltes Fenster gezeigt werden - sie sind für blinde/sehbehinderte Menschen oft nicht mehr zugänglich, weil sie im Fenster verbleiben, von dem aus die referierende Person spricht.
Schwerhörige/gehörlose Menschen kämpfen damit, ihre Augen auf drei Orte richten zu müssen: Präsentation, referierende Person und Dolmetschung auf einem zweiten Bildschirm. Abgesehen davon ist es höchst anspruchsvoll, gleichzeitig Text einer Präsentation zu lesen und die Dolmetschung zu verfolgen, egal ob in Gebärdensprache oder Schriftsprache.

Die beste Lösung ist, dass die Präsentationen vorab via Mail versandt werden. Sehr hilfreich ist auch immer eine kurze Anleitung, wie das jeweilige Videokonferenzprogramm bedient werden kann und zwar auch von behinderten Menschen, viele der Anleitungen wurden bereits geschrieben und sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit auf folgender Seite zu finden:

Hier gibt es eine Reihe von Checklisten und Leitfäden, wie Webkonferenzen barrierefrei gestaltet werden können. Sie beziehen sich vor allem auf Menschen mit Sinnesbehinderungen.

 

Hier finden Sie die Handreichung für eine barrierefreie Online-Lehre in ihrer aktuellen Fassung.


Gestaltungsleitfäden für Office-Anwendungen

Im folgenen finden Sie Leitfäden und Handouts zur barrierefreier Gestaltung mit Word, PowerPoint und Excel 365.

Zusammenfassender Leitfaden