Auf einen Klönschnack mit der CampusDidaktik

Die CampusDidaktik möchte Sie auch im Wintersemester wieder zu unserer niedrigschwelligen Veranstaltungsreihe „Auf einen Klönschnack mit…“ an der Hochschule einladen. Wir hoffen auf rege Beteiligung und konstruktiven Austausch!

Während der Vorlesungszeit organisieren wir für Sie zu einem bestimmten lehrbezogenen Thema i.d.R. an einem Mittwochnachmittag im  Monat eine ONLINE-Veranstaltung „Auf einen Klönschnack mit ...“. Dabei wird es jeweils einen kurzen Impuls durch eine Referentin / einen Referenten geben (ca. 20 Minuten) und anschließend wird der Raum für den Erfahrungsaustausch geöffnet. Die Impulse können methodischer Art oder auch Best-Practice Beispiele aus der Lehre sein.

 

Klönschnack Termine im Wintersemester 2021/22

Mittwoch, der 20.10.2021 um 16:00 Uhr – 17:00 Uhr Projekt „Wind Challenge“

Im Rahmen eines von MWK-finanzierten Projekts ist ein neues Modul entstanden in dem eine heterogene Gruppe von Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen zusammen an der Entwicklung und Herstellung einer kleinen Windenergieanlage  zur Teilnahme an einem internationalen studentischen Wettbewerb arbeiten.  Prof. Iván Herráez wird von seiner Erfahrungen mit diesem Projekt berichten und sich mit den Teilnehmenden über die Möglichkeiten und Einschränkungen der Projektorientierte Lehre austauschen.

 

Mittwoch, der 03.11.2021 um 17:00 Uhr „Auf einen Klönschnack mit dem VP für Lehre Marco Rimkus“

Prof. Dr. Marco Rimkus ist seit September 2021 Vizepräsident für Studium und Lehre. In diesem Klönschnack möchte er sich und seine Ziele vorstellen und mit interessierten Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen. Hierzu gehören beispielsweise folgende Fragen, die während des Klönschnacks je nach Interesse der Teilnehmenden andiskutiert werden könnten: Wie müssen wir unsere Hochschule positionieren damit sie für zukünftige Studierende attraktiv ist? Wie können wir die durch Corona beschleunigte Digitalisierung der Lehre dauerhaft verankern? Wie schaffen wir es, dass noch mehr Lehrende ihre Lehr- und Lernformate kritisch hinterfragen und kontinuierlich weiterentwickeln? Wie schaffen wir Freiräume für Interdisziplinarität? Wie können wir die Vermittlung berufsrelevanter und überfachlicher Kompetenzen systematischer vorantreiben?

 

Mittwoch, der 24.11.2021  um 17:15 „Mindmapping in der Lehre“

Prof. Dr. Carsten Müller teilt seine langjährigen Erfahrungen im Erstellen und Einsatz von Mindmaps in der Lehre (u.a. bzgl. Theorien Sozialer Arbeit). Anhand von ausgewählten Beispielen werden Grundlagen und Prinzipien des Mindmappings verdeutlicht. Nach Wunsch und Zeit wird den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben eigene Mindmaps vorzustellen bzw. erste Ideen für eigene "Gedankenkarten" zu entwickeln. 

 

Dienstag, der 21.12.21  ab 15 Uhr Prof. Dr. Anne Schweizer „Future Skills“

In diesem Klönschnack mit Frau Prof. Anne Schweizer wird das Projekt „Future Skills Applied“ sprechen, sowie die Vermittlung von zentralen Kompetenzen wie Beziehungsgestaltung, Selbstreflexion, Selbstregulation „neben" der eigentlichen Modulbeschreibung. Neben den „Future Skills in der Hochschullehre“ wird mittels geleitetem Journaling eine persönliche Reflexion des Lehr-Jahres 2021 ermöglicht. Ein kollegialer Erfahrungsaustausch, Diskussionen, Ideen und neue Impulse für die Hochschullehre sind herzlich willkommen genauso wie eine selbstständige Verpflegung mit Spekulatius, Lebkuchen und Punsch am eigenen Teilnahmeplatz. Der/die Teilnehmer*in mit dem kreativsten weihnachtlichen virtuellen Hintergrund wird zum Abschluss besonders gefeiert.

 

Mittwoch, der 26.01.22 um 16.00 Uhr  „Was bedeutet agiles Lernen an der Hochschule?“

Mit Agilität können Lernprozesse effizienter, motivierender und nachhaltiger gestaltet werden. Doch wie lässt sich Agilität in das doch häufig recht starre System der Hochschullehre implementieren? Prof. Dr. Handzlik berichtet von den Erfahrungen seiner Ausbildung zum „agilen Lerncoach“.

 

Die Veranstaltung findet im BigBlueButton (BBB) des Moodlekurses statt. Sie können sich per Selbsteinschreibung eintragen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Moodlekurs


Vergangene Klönschnack Termine im Sommersemester 2021:

Nach zwei erfolgreichen Terminen der ONLINE-Veranstaltungsreihe „Auf einen Klönschnack mit ...“ freuen wir uns diese Woche auf den gemeinsamen Austausch mit Herrn Prof. Dr. Henkel (FB W) zum spannenden Thema „Was bleibt nach Corona? Diskussion über die Vor- und Nachteile der Beibehaltung hybrider Lernformen.“ Nach einem Impulsvortrag über die eingesetzten digitalen Tools und Formate während der letzten beiden Online-Semester, möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, welche Erfahrungen Sie gemacht haben und welche Tools, Formate etc. auch nach der Coronapandemie in der Präsenz-Lehre beibehalten werden sollten.

Die Veranstaltung wird kommenden Mittwoch, 12.05.2021 um 17:30 Uhr im BigBlueButton BBB des Moodlekurses stattfinden. Sie können sich per Selbsteinschreibung eintragen.

Die Impulsvorträge werden mit Zustimmung der Referent*innen aufgezeichnet und stehen Ihnen anschließend im BBB Kursraum zur Verfügung. Der Vortrag von Prof. Herschelmann ist bereits dort abgelegt.

Folgende Termine/Themen haben wir für das Sommersemester für Sie geplant: SAVE THE DATE

 

19.05: 17:30 Uhr – Auf einen Klönschnack mit dem Dynexite-Admin Ralf Scheumann: „Die Vorteile eines ,reinen‘ Prüfungssystems für Ihr E-Assessment.“

Vorstellung der Prüfungssoftware Dynexite, insbesondere seinen Möglichkeiten zur Wiederverwendbarkeit von Klausuren und gemeinsames Durchführen einer E-Prüfung zu Demonstrationszwecken. Lohnt sich für Sie der Umstieg auf Dynexite trotz eines gewissen Einarbeitungsbedarfs?

 

26.5: 17:30 Uhr – Auf einen Klönschnack mit den Kolleg*innen der pädagogischen Hochschule Heidelberg – Black Stories als Methode in der Lehre

"Black Stories" ist ein beliebtes Gesellschaftsspiel, bei dem mysteriöse Zusammenhänge durch einfache Ja/Nein-Fragen gemeinsam aufgedeckt werden. Black Stories lassen sich jedoch auch als aktivierende Methode in der Online-Lehre einsetzen. Wir wollen mit Ihnen erkunden, wie sich das Spielprinzip als Methode zur Förderung des kritischen und vernetzten Denkens in der Hochschullehre anwenden lässt. Dies wollen wir exemplarisch anhand von "Real World Stories" zu Themen der nachhaltigen Entwicklung zeigen. Es werden auch Anregungen gegeben, wie man Black Stories Rätsel für die eigene Lehre erstellen kann.

Der Link zur Videokonferenz  (ZOOM) ist im Moodlekurs sowie im Termin zur Veranstaltung hinterlegt.  Beispiele für Black Stories Rätsel finden Sie ebenfalls im Moodle.

 

2.6: 17:30 Uhr – Auf einen Klönschnack mit Dr. Kai Bruns vom MeerCommunity Startup Center (MCSC) : Design Thinking als Methode und Game-Changer in der eigenen Lehre

Drei Dinge auf einmal, das geht nun wirklich nicht?! Doch, mit Design Thinking. Es hat mir geholfen meine Lehre schnell und leicht auf 3 Ebenen nachhaltig zu verbessern: 1) Meine Kurse wurden interaktiver, 2) ich habe meine Kursinhalte leichter aktuell halten und Feedback integrieren können sowie 3) einen Innovationsprozess gefunden, der selbst meinen Technikstudierenden das kreative Arbeiten leicht gemacht hat. Design Thinking hat auch dazu geführt, dass die Studierenden meine Lehrveranstaltungen besser evaluiert haben. Wie habe ich Design Thinking in meine Lehre gebracht? Das erzähle ich Ihnen gerne bei unserem Klönschnack! Anschließend möchten wir gern mit Ihnen diskutieren, wie Sie Design Thinking in Ihre Lehre bringen können.

 

9.6: 17:30 Uhr – Auf einen Klönschnack mit Prof. Dr. Carsten Müller (FB SAG): Bilder und deren didaktische Verwendung in der Lehre

Gemäß icon turn werden Bilder in unserer visuellen Welt immer wichtiger! Prof. Dr. Carsten Müller möchte ausgehend von seiner Vorlesung "Geschichte Sozialer Arbeit" (als Präsenz wie Online-Format) seine Erfahrungen zum Einsatz und Umgang mit Bildquellen in der Lehre teilen. Darüber hinaus wird das Projekt "150 Grafiken für die Hochschule" vorgestellt. Anschließend würden wir gern mit Ihnen in den Austausch kommen, welche Bedeutung haben Bilder in der Lehre? Welche Bilder setzen Sie bereits bewusst ein in der Lehre?

 

16.6: 17:30 Uhr – Auf einen Klönschnack mit der Gleichstellungstelle: Gender und Didaktik / Genderaspekte in der Lehre

Die Mitarbeiterinnen des Projekts Gender in Lehre und Forschung Carolin Blauth und Ramona Kauffmann informieren, warum die Berücksichtigung von Genderaspekten in Lehrveranstaltungen aller Fachdisziplinen sinnvoll ist. Es werden zudem praktische Beispiele für gendersensible Lehrmethoden vorgestellt, die sich in unterschiedlichen Lehrformaten umsetzen lassen. Anschließend besteht Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch.

 

Ankündigung: An der Universität Kassel findet am Diversity Tag (18.05.2021) von 12-14 Uhr eine Veranstaltung statt, in der Frau Prof. Dr. RyLee Hühne einen öffentlichen Vortrag hält: „Digitale Lehre: Hochschule diskriminierungssensibler gestalten“, in dem sie die Themen Antidiskriminierung und Diversität in Zeiten der Corona-Pandemie und digitaler Lehre zusammenführen wird. Nach einem einführenden Überblick über verschiedene Diversitätsdimensionen werden in dem 30‑minütige Vortrag Anregungen dazu vorgestellt, wie die eigene Lehre auch im Online-Format möglichst diversitätssensibel und diskriminierungsarm gestaltet werden kann. Anschließend ist eine Diskussion dazu vorgesehen.

Den Link zur Videokonferenz via Zoom erhalten Sie nach Anmeldung über https://veranstaltungen.uni-kassel.de/event/digitale-lehre-hochschule-diskriminierungsensibler-gestalten . 

Bei Fragen zum Ablauf oder zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte diversity(at)uni-kassel.de 

 

AUFRUF: Wir suchen Lehrende, die im Wintersemester 2022 Teil unseres Klönschnacks werden möchten und Ihre Erfahrungen zu Methoden, Best Practice o.ä. mit uns teilen!

Falls Sie weitere Themen haben, oder selbst ein Best-Practice-Beispiel aus Ihrer Lehre mit uns teilen möchten (z. B. über die Erfahrungen, welche Sie mit einem bestimmten Tool oder einer Methode gemacht haben), dann wenden Sie sich gern per Mail an uns unter: campusdidaktik(at)hs-emden-leer.de

 

 

Die Aufzeichnungen der Vorträge stehen in   Moodle   im BBB-Raum zur Verfügung.