Für den Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit bestehen Partnerschaften mit diesen Hochschulen in Europa und weltweit.

Beachten Sie bitte, dass die Angebote im ERASMUS+ Raum nicht immer alle Studiengänge unseres Fachbereichs umfassen. In den Kurzbeschreibungen und Erfahrungsberichte können Sie sich über die einzelnen Hochschulen informieren. Bitte sehen Sie sich bei Interesse auch die jeweiligen Webseiten direkt an.

Auch mit Hochschulen im außereuropäischen Ausland  (Australien, Chile, Kanada, Mexiko, Peru, Russland, USA) sowie der Schweiz bestehen Kooperationsverträge. Ein Studienaufenthalt kann z.B. über Promos gefördert werden. Informationen erhalten Sie bei der internationalen Koordinatorin in G020 oder auf der Webseite des International Office

Bitte beachten Sie, dass insbesondere das  Sommersemester an den  Gasthochschulen oft früher anfängt. Die Angaben auf der Webseite dienen zur Orientierung. Informieren Sie sich über genaue Semesterdaten bei der internationalen Koordinatorin (in G020) oder auf der Webseite der jeweiligen Hochschule.

Vor dem eigentlichen Semesteranfang wird an den meisten Hochschulen ein ein- bis zweiwöchiges Orientierungsprogramm angeboten. An einigen Hochschulen werden Studierende zur Teilnahme verpflichtet, an anderen ist die Teilnahme freiwillig. Informieren Sie sich bitte im Voraus!

Beratungsgespräch

Sie möchten ins Ausland? Haben aber noch keine genaue Vorstellung von den Möglichkeiten, Stipendienangeboten, Voraussetzungen,...? Dann sind Sie hier genau richtig!

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch mit der internationalen Koordinatorin des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit.