Skip to main content

Nachhaltige Führungskräfteentwicklung

Das erfahrungsorientierte Hybrid-Format stärkt zum einen den Fokus auf das Selbstverständnis der ausgeübten Rolle und das eigene Führungsverhalten, sowie einen funktionierenden, kollaborativen Arbeitsstil durch Einbezug der Stärken aller Mitarbeitenden.

Die Führungskraft erfährt  

-Selbstmanagement durch Erkenntnis der eigenen Stärken, den eigenen Zielen und dem achtsamen Einsatz individueller Ressourcen wie Zeit und Kraft.

-Selbstreflexion und -Wirksamkeit  durch individuelle Analyse eines wissenschaftlich anerkannten Kompetenztests, zu dem ein individuelles Feedback erfolgt.

-wirksame Eigen-Positionierung durch eine zielgerichtete Kommunikation mit angemessener Stimme und Rhetorik für Alltags- und Konfliktsituationen .

-Perspektivenwechsel und erhöhtes Verständnis zum Verhalten der Mitarbeitenden und den Resultaten von Arbeitsaufgaben eines Teams.

-Fokussierung auf die Stärken und die Zielerreichung von Mitarbeitenden.

-Erweiterung des Methodenkoffers im Kontext digitaler Arbeitsprozesse, virtuellen Meetings und agilen Projektmethoden.

Diese Fortbildung richtet sich an Leitungs- und Führungskräfte sowie Mitarbeitenden, die eine berufliche Laufbahn zur Führungskraft anstreben. 

An alle, die sich einen funktionierenden Berufsalltag wünschen, in dem Effizienz, Erfolg und Zufriedenheit sowie Freude kein Widerspruch mehr ist.

An alle, die sich eine wertschätzende sowie werthaltige Kommunikation im Team wünschen.

Das Angebot professionalisiert den Umgang mit sich (Selbstmanagement) zum Nutzen einer gelingenderen Führungsfunktion und der Dynamik in Mitarbeiterschaften und Teamkonstellationen.

Modul 1 Rollenverständnis & Authentizität

Eigene (Führungs-) Rolle leben; dazu zählt es, die eigene Haltung zu reflektieren; authentische Bewegung überprüfen, Kommunikation, einfache Beobachtung, Selbstwirksamkeitserwartungen erkennen.

Modul 2 Grundlagen Dienstrecht/Arbeitsrecht

Grundlagen des öffentlichen Dienstrechts; Bestandteile Arbeitsrecht; Weisungsrecht und Verhalten bei Leistungsstörungen –

Hinweis: das Modul stellt keine RECHTSBERATUNG dar.

Modul 3 Konflikt-Kommunikation 

Konflikte lösen durch konstruktive Kommunikation: Konfliktmanagement einzuüben: bspw. durch Rollenspiele; Konfliktgespräche VOR-bereiten, Durchführen und zu einem konstruktiven Ende führen; Kritik äußern/ Kritik annehmen; Der Wert von (übermäßigem) oder (angebrachtem) Lob; Einfluss der Selbstwirksamkeit auf Konflikt- und Kritikgespräche.

Modul 4 Kommunikation, Wirkung und Stimme

Kommunikationsmodelle, Wirkung von Stimme auf gelingende Kommunikation.

Modul 5 Umgang mit Stress: Resilienz stärken

Individuelle Resilienz erkennen und erweitern lernen - Stressfaktoren benennen können, authentische Beziehungen pflegen in Anbetracht der eigenen Ressourcen.

Modul 6 Outdoor-Erlebnis 

Selbststärkung - Vertrauen in die eigenen Stärken, Erfahrung der eigenen Position durch erfahrungsorientierte Einzel- und Gruppenübungen an untypischem Lernort.  

Modul 7 Die Führungskraft als Coach

Unterschiede von Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen verstehen, eigenes Verhalten und das Anderer einschätzen und nutzen können. Selbstmanagement, Vertrauen und Fehlerkultur; Fokus: Stressoren ermitteln; Die Führungskraft ist Coach, Anwendung als Form des betrieblichen Gesundheitsmanagements. (Kompetenzbilanz)

Modul 8 Selbsteinschätzung, Kompetenzanalyse und Feedback

Teilnehmende erhalten eine 42-seitige Analyse der Selbsteinschätzung und die Möglichkeit, gewünschte Potential-Entwicklung zu besprechen.

Modul 9 „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz erhalten“

"Produktivitäts-Killer" Prokrastination erkennen und beheben.

Wie helfen Organisations-Tools wir bspw.  Pomodori Technik, den Alltag produktiver zu nutzen?

Modul mit anschließendem Come-Together/ Fragen und Vorbereitungen an Dozierende zwecks Reflexionsaufgaben.

Modul 10  Abschlussmodul | Präsentation der Reflexions-Aufgabe

Teilnehmende erhalten die Möglichkeit, anhand einer realen Situation zu schildern, (Szenario)

wie sie mit den erlernten, erweiterten Skills agieren, kommunizieren und entscheiden würden.

Diese Gruppenaufgabe (bis zu 3 Personen pro Gruppe) kann in Form einer Präsentation, einer Poster-

Präsentation oder anderen dokumentierbaren Artefakten erfolgen. Es muss erkennbar sein, dass aus

jedem Modul Wissen eingeflossen ist.

Es werden Verständnisfragen durch den Prüfungsausschuss erfolgen.

 

Preis

Die Teilnahme am Zertifikats-Track beträgt 2280 € p.P

Die Weiterbildung enthält eine individuelle 42-seitige Kompetenzanalyse sowie Feedback dazu. 

Getränke-und Mahlzeiten sowie Hygiene-Pauschale sind an den Präsenztagen inklusive.

Fragen Sie gern nach den Möglichkeiten von Bildungsurlaub sowie Bildungsgutschein an.

 

Termine

Modul 1 Rollenverständnis & Authentizität

Mittwoch, 25.01.2023| 09:00-16:30

Modul 2 Grundlagen Dienstrecht/Arbeitsrecht

Mittwoch, 08.02.2023| 09:00-16:30

Modul 3 Konflikt-Kommunikation 

Dienstag, 21.02.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 4 Kommunikation, Wirkung und Stimme

Mittwoch, 22.02.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 5 Umgang mit Stress: Resilienz stärken

Mittwoch, 15.03.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 6 Outdoor-Training, Coaching und Selbsterfahrung

Mittwoch, 22.03.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 7 Die Führungskraft als Coach

Mittwoch, 12.04.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 8 Selbsteinschätzung, Kompetenzanalyse und Feedback

Nach individueller Terminfindung | Zeitraum: 24.-28.04.2023

Modul 9 „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz erhalten“

Freitag, 12.05.2023| 09:00-16:30 Uhr

Modul 10Abschlussmodul| Präsentation der Reflexions-Aufgabe

Donnerstag, 01.06.2023| 09:00-16:30 Uhr

Niveaustufe nach DQR

Passt diese Weiterbildung zu mir? Sind die Lernziele für mich relevant? Welche Voraussetzungen gibt es?

Dieses Weiterbildungs-Angebot kann bei erfolgreicher Teilnahme eine Prüfung beinhalten.

Diese wird mit 5 ECTS bestätigt.

Das Weiterbildungs-Angebot kann ab 2022 auch modular belegt werden -

Die Inhalte entsprechen der Niveaustufe 5-7.