Skip to main content

Familien-Hochschulpfad

Calisthenics

↓ Direkt zu weiteren Informationen, Ideen und Tipps, klicke hier

Calisthenics – ein ganz schön schwieriges Wort. Calisthenics wird auch Street Workout genannt und kommt ursprünglich aus New York. In Calisthenics Parks wird an der frischen Luft mit dem eigenen Körpergewicht trainiert und alles, was dafür benötigt wird, befindet sich vor Ort: Klimmzugstangen, Parallel Barren, Hangelleitern, Sprossenwände und mehr. Der ganze Körper kommt hier zum Einsatz, insbesondere die Knochen, Muskeln und Gelenke: Die Knochen stützen uns. Zwischen zwei Knochen sind bewegliche Gelenke, zum Beispiel das Ellenbogengelenk. Die Muskeln haben die Aufgabe, unseren Körper zu bewegen. Bewegung tut gut, weil sie den Körper stärkt.

Der Calisthenics Park an der Hochschule steht allen zur freien Verfügung, die sich gerne bewegen und trainieren möchten. Für Kinder eignet sich das Training allerdings noch nicht, aber es gibt genügend andere Bewegungen, die ihr hier trotzdem machen könnt! Krabbelt doch zum Beispiel wie Spiderman auf Füßen und Händen oder stützt euch auf eure Unterarme und Füße und schaut, für wie lange ihr diese Position halten könnt. Auch könnt ihr euch hier im Balancieren üben, indem ihr euch auf nur ein Bein stellt. Weitere Spiel- und Sportmöglichkeiten findet ihr auf unserem Eltern-Kind-Platz.


Weitere Informationen, Ideen und Tipps