Skip to main content

Familien-Hochschulpfad

Blockheizkraftwerk

↓ Direkt zu weiteren Informationen, Ideen und Tipps, klicke hier

Blockheizkraftwerke produzieren gleichzeitig Warmwasser und Strom. Dafür werden Brennstoffe wie Erdgas in den sogenannten Verbrennungsmotor gegeben, welcher die Stromgeneratoren antreibt. Die Generatoren wiederum erzeugen dann elektrische Energie. Bei diesem Vorgang entstehen durch die Motoren erhitztes Kühlwasser und heiße Abgase, die dann zum Beispiel in Wohnungen dafür sorgen, dass das Wasser warm wird. Auf der Abbildung könnt ihr euch den Vorgang genau anschauen.

Die Hochschule verfügt seit 2016 über ein Blockheizkraftwerk. Während der vorlesungsfreien Zeit ist an der Hochschule nicht allzu viel los. Dementsprechend ist der Strom- und Wärmebedarf ganz niedrig und kann zu einem Teil durch das Blockheizkraftwerk abgedeckt werden. Auch die Solaranlagen auf dem Campus erzeugen Strom. Die beiden Energieproduzenten teilen sich sozusagen die Arbeit: Während des Sommers sind die Solaranlagen Hauptstromerzeuger und im Winter springt das Blockheizkraftwerk ein und ersetzt die fehlende Energie.


Weitere Informationen, Ideen und Tipps