Skip to main content

Kinderschutz in Deutschland und Russland – ein internationaler Vergleich

Laufzeit 2018-2022
Förderung durch Hochschule Emden/Leer
Projektleiter Prof. Dr. Michael Herschelmann
Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Kooperierende Forschungseinrichtungen Staatliche Landesuniversität Moskau (MGOU)
Kooperierende Institutionen Landkreis Aurich (Amt für Kinder, Jugend und Familie)

Kurzbeschreibung

In diesem empirischen Projekt geht um einen Vergleich der Kinderschutzsysteme in Deutschland und Russland, um aus der Differenz zu lernen und Stärken und Schwächen jeweiliger Vorgehensweisen aufzuzeigen und alternative Strategien zu identifizieren. Im Mittelpunkt steht eine Fallvignette, die in den jeweiligen Ländern von Gruppen von Praktiker*innen in Gruppendiskussionen bearbeitet wird. Die Analyse gibt einen Einblick in das Funktionieren des eigenen und des anderen Kinderschutzsystems und ermöglicht einen gemeinsamen Lern- und Entwicklungsprozess.

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Michael Herschelmann
Constantiaplatz 4, 26723 Emden
Tel. (04921) 807 - 1238
michael.herschelmann|at|hs-emden-leer.de