Skip to main content

HebAR | AR-Based-Training-Technology | Augmented Reality gestütztes Lernen in der hochschulischen Hebammenausbildung

Laufzeit 2018-10/2022
Projektvolumen (Verbund) 865.000€
Projektvolumen (Teilprojekt) 376.000€
Förderung durch BMBF
Projektleiter Prof. Dr. Thies Pfeiffer
Fachbereich Technik / Elektrotechnik und Informatik

Kurzbeschreibung

AR-Based-Training-Technology im Verbundprojekt HebAR: Augmented Reality gestütztes Lernen in der hochschulischen Hebammenausbildung

Für die Hebammen-Berufsausbildung ist neben dem Erwerb fachlicher Kompetenzen auch das Management geburtshilflicher Notfälle von zentraler Relevanz. Da Notfälle und Komplikationen selten vorkommen, können die erforderlichen Abläufe zumeist erst während der ersten Berufsjahre sicherer werden. Das Verbundprojekt HebAR entwickelt ein digitales Lehr-/Lernkonzept, das die Lernziele des Notfallmanagements adäquat unterstützt. Dazu werden Augmented Reality (AR) Trainingssimulationen entwickelt, die unterschiedliche Themen wie etwa die Reanimation eines Neugeborenen behandeln. Diese notfallbezogenen Trainingsszenarien können auch für berufstätige Hebammen sowie WiedereinsteigerInnen im Sinne des kontinuierlichen Lernens Verwendung finden.

Weitere Informationen

Eintrag des Verbundprojekts in der Förderdatenbank des BMBF: Link

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thies Pfeiffer
Constantiaplatz 4, 26723 Emden
Tel. (04921) 807 - 1832
thies.pfeiffer|at|hs-emden-leer.de