News of the Faculty of Technology

Emder Teams erfolgreich bei SolarMobil

Auszeichnungen bei Deutschen Meisterschaften in Dortmund

Zwei Deutsche Meistertitel sowie ein zweiter und dritter Platz in den Rennwertungen bei den Deutschen Meisterschaften für Solarbetriebene Modellfahrzeuge für die vier angetretenen Teams der Solar-Rallye Emden zeigen deutlich, wo der Regionalwettbewerb aus Ostfriesland und der Umgebung im Bundesvergleich mit 14 weiteren regionalen Wettbewerben steht. Die Preisträger wurden am vergangenen Wochenende in Dortmuns ausgezeichnet.

Das Team „Roadrunner“ mit Lasse Reismann (11) und Younes Rashid (11) vom Johannes-Althusius-Gymnasium Emden beeindruckte als Newcomer besonders auf der 20 Meter-Strecke mit 8,6 Sekunden Rennzeit und fast vier Sekunden Vorsprung zum nächsten Team. Das Duo musste durch die hohe Geschwindigkeit des Solarfahrzeuges an seine Grenzen gehen, um das empfindliche Fahrzeug wieder heil von der Wand zu bekommen. Viel Training an der Hochschule auf der Emder Rennstrecke und auch noch ein paar Tests auf der Rennbahn in Dortmund sorgten aber für ein sicheres Handling des „Roadrunners“ beim Start und Umschaltprozess an der Wand.

Im anschließend gefahrenen Wettbewerb auf einer Streck in Form einer Acht mit Brücken- und Tunnelfahrt hatte der „Roadrunner“ durch seine hohe Geschwindigkeit bei vollem Sonnenschein leichte Probleme bei der Überquerung der Brücke. Das Fahrzeug war so schnell, dass es an der Brücke nach oben aus der Spurführung gedrückt wurde und sich quer stellte. Dabei verlor das Fahrzeug ein Rad und konnte keine weiteren gezählten Runden für diesen Wettbewerbsteil erreichen. Trotzdem wurde bei dieser Rennwertung ein dritter Platz erzielt. Letztlich sicherte sich das Roadrunner-Team mit seiner Präsentation, einem Jurygespräch und einem Poster mit Maximalpunktzahl in allen Teilbereichen (Fahrzeugkonstruktion, Qualität der handwerklichen Ausführung, Poster, Teamverhalten etc.) den Gesamtsieg (100€ und Pokal) in der Rennwertung der Schülergruppe bis 14 Jahre.

Die beiden Schüler konstruierten, bauten und optimierten ihren Roadrunner über ein halbes Jahr lang im Schülerforschungslabor der Hochschule Emden/Leer unter Betreuung von Hochschulmitarbeiter Stefan Wild.

Die BBS-Friesoythe, die seit Jahren mit mehreren Teams erfolgreicher Teilnehmer bei der Solar-Rallye Emden ist, und auch schon mehrfach erfolgreich beim SMD-Bundeswettbewerb angetreten ist, überzeugte durch sehr beeindruckende Rennergebnisse aller drei Teams.

Bei alle Vergleichsrennen gegen jeweils zwei andere Gegner wurden auf der 40 Meter-Strecke mit drei Umschaltprozessen nach je zehn Metern an den Wänden der Streckenenden Zeiten von knapp unter 14 bis 17 Sekunden erreicht. Die Fahrzeuge durften währende der Fahrt nicht berührt werden. Auch draußen auf der Kreisbahn dominierten die Friesoyther Teams.

Mit dem Deutschen-Meister-Titel in der Azubi-Klasse sowie auch gleich dem zweiten und dritten Platz zeigte die BBS-Friesoythe eine schon beeindruckende Qualität ihrer Teams und Fahrzeuge. Die Friesoyther Teams begannen schon Ende 2022 mit einem Einführungsworkshop von Stefan Wild zum Thema Solare Mobilität und den Rahmenbedingungen der Solarwettbewerbe und wurden während der Bauphase weiter beraten und unterstützt.

 

Ultraleichklasse A (bis 14 Jahre) (20m – 10m Hin/zurück + Kreisbahn)

Sieger (100€):          Team „Roadrunner“

mit Lasse Reismann (11) und Younes Rashid (11) – JAG-Emden

 

Azubi-Wertung:      (bis 25 Jahre) (40m – Hin/zurück/hin/zurück + Kreisbahn)

Sieger :                      Team „Was´n das für´n Kombi“

mit Simon Perzul, Paulina Nitschke, Jan Robbers

2 Platz :                     Team „Das Problemkind“

mit Paula Reinken, Caatje-Janna Meyer und Samira Abhwani

3 Platz :                     Team „SolarLion“

mit Bastian Sassen, Vincent Kovac, Matti Reißelmann

alle Teams von der BBS Friesoythe

 

Weitere Infos zu SolarMobil Deutschland (SMD) (16.9.23 - Dortmund) auch unter:

https://solarmobil-deutschland.de/

Back