Lehre-hoch-n – Dachprogramm 2019

Ausschreibung Dachprogramm 2019

  • 1 Jahr fachlicher Austausch in fünf Workshops
  • Teilnehmende partizipieren langfristig am Lehren Exzellenz-Netzwerk

Teilnehmen können 32 Personen aus Hochschulleitung, -lehre und -didaktik, die in herausragender Weise für die Qua­lität der Lehre an Ihrer Hochschule engagiert sind und zukünftig mit Entwicklungs­aufga­ben betraut sein werden.

  • Professorinnen/Professoren, die sich in Forschung und Lehre profiliert haben
  • Vertreter/innen aus der Hochschulleitung und aus leitenden Funktionen im Bereich Studium und Lehre
  • Vertreter/innen aus Hochschuldidaktik/QM/lehrbezogener Entwicklung

Formulare und Hinweise: www.lehrehochn.de/ausschreibung

Bewerbungsschluss: 21. November 2018

Bei Nachfragen wenden Sie sich gerne an uns unter lehrehochn(at)toepfer-stiftung.de bzw. telefonisch unter 040-33 402 17 oder hochschulintern bei Ivo van den Berk

Ermöglicht wird das Programm von einem breiten Bündnis an Förderpartnern aus privater und öffentlicher Hand, denen die Förderung der Hochschullehre ein gemeinsames Anliegen ist. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

www.lehrehochn.de und www.toepfer-stiftung.de

Lehren wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Lehren ist als Gemeinschaftsinitiative gefördert von der Toepfer Stiftung, der NORDMETALL-Stiftung, dem Stifterverband und der VolkswagenStiftung.

 

 

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre


Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) loben jährlich den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus.

Der Ars legendi-Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Hochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden.
Der Preis wird an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin – ggf. auch stellvertretend für ein Team – für herausragende Leistungen im Bereich des Lehrens, Lernens und Prüfens verliehen. Der Fokus (z.B. Kompetenzorientiertes Prüfen, Forschendes Lernen) wird jährlich neu gesetzt.

Der Bewerbungsschluss liegt zumeist im Juni oder Juli eines Jahres.

Nähere Informationen zum Verfahren, die Ausschreibungsunterlagen sowie Hintergrundinformationen zu den bisherigen Preisträgern erhalten Sie unter www.ars-legendi-preis.de.

 

Ausschreibung Stifterverband

 

Die Baden-Württemberg Stiftung und der Stifterverband schreiben seit einigen Jahren Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre aus. Ziel des Programms ist es, Anreize für die Entwicklung und Erprobung neuartiger Lehr- und Prüfungsformate oder die Neugestaltung von Modulen und Studienabschnitten zu schaffen, den Austausch über Hochschullehre und die Verbreitung der entwickelten Projekte durch eine Vernetzung der Fellows zu befördern, die Auswirkungen der Innovationen auf den Lernerfolg und Kompetenzerwerb der Studierenden begleitend zu untersuchen und zur Verstetigung innovativer Hochschullehre in den Hochschulen selbst beizutragen. Es gibt drei Förderkategorien:

  • Junior-Fellowships für Doktoranden, Post-Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter
    Dotierung: je 15.000 Euro
  • Senior-Fellowships für Juniorprofessoren, habilitierte Wissenschaftler und Professoren
    Dotierung: je 25.000 Euro
  • Tandem-Fellowships für Lehrende, die mit einem Hochschuldidaktiker, Lehr-/Lernforscher oder mit einem Lehrenden aus einem anderen Studienfach oder von einer anderen Hochschule (auch im Ausland) kooperieren
    Dotierung: je 30.000 Euro (Das Tandem teilt sich die Fördersumme.)

Bei den Fellowships handelt es sich um eine individuelle, personengebundene Förderung, die den Fellows Freiräume und Ressourcen für die Durchführung der Entwicklungsvorhaben verschafft.

Die Baden-Württemberg Stiftung, der Stifterverband und weitere Partner haben in den vergangenen Jahren insgesamt über 80 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre vergeben. Sie wurden aus über 950 Anträgen ausgewählt. Die Ausschreibungsunterlagen sowie nähere Informationen zum Verfahren und zu den bisher geförderten Fellows erhalten Sie unter https://www.stifterverband.org/lehrfellowships.

Bitte geben Sie die Informationen an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.

Auch da ich selbst Fellow war, stehe ich bei Fragen zum Fellowship gern zur Verfügung.