"Löppt bi Di!" geht an den Start

Hochschulsportkoordinator Benjamin Breuer, Mitorganisatorin Frauke Freesemann und der hauptberufliche Vizepräsident der Hochschule, Manfred Nessen, freuen sich auf viele Teilnehmer bei "Löppt bi Di!".

Infotag und Spendenlauf an der Hochschule

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird die Hochschule Emden/Leer erneut einen Spendenlauf mit besonderem Flair veranstalten. Und nicht nur das: „Diesmal möchten wir zwei Aktionen, die uns am Herzen liegen, miteinander verbinden“, erklärt Manfred Nessen, hauptberuflicher Vizepräsident der Hochschule Emden/Leer. Vor dem Lauf am 14. Juni wird es diesmal auch einen Informationstag für Oberstufenschüler geben, bei denen diese auf ungewöhnliche Weise die Hochschule erkunden können.

Für die Schüler haben sich die Organisatoren des Tages unter dem Motto „Löppt bi Di!“ einiges einfallen lassen. So werden sich am Vormittag des 14. Juni die verschiedenen Fachbereiche der Hochschule in großem Umfang präsentieren. Geplant sind kreative Workshops, zu denen sich die Schüler im Vorfeld anmelden können. Die Angebote seien sehr unterschiedlich, wie Frauke Freesemann, Koordinatorin des Projekts MyCampus und Mitorganisatorin bei „Löppt bi Di!“, betont. So biete der Fachbereich Seefahrt beispielsweise eine praktische Übung an, bei der es darum geht, Schiffe nicht versinken zu lassen und den Schülern etwas über Schiffsantriebe zu vermitteln. Unter der Überschrift „Barrierefreie Hochschule“ hat der Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit wiederum einen Rollstuhlparcours, Einblicke in die Deutsche Gebärdensprache sowie eine Art Memory mit verbundenen Augen geplant.

Nach dem informativen Einstieg sind Kopf und Körper gefragt: Ein Hindernislauf über den gesamten Campus gepaart mit einem Wissensquiz führt die Teilnehmer durch die Hochschule. Dabei müssen unterschiedliche Etappen in Gruppen gemeistert werden. „Dabei sind nicht nur Ausdauer und mentale Stärke gefragt, sondern auch die Teamfähigkeit“, so Hochschulsportkoordinator Benjamin Breuer. Getreu dem Motto „body and brain“ sei also für jeden etwas dabei. Unter allen Teilnehmenden wird zudem ein Kite-Surf-Kursus verlost.

Am späten Nachmittag startet dann der Spendenlauf vor der Mensa der Hochschule. Wie auch schon im vergangenen Jahr sollen mit dem Erlös gemeinnützige und nachhaltige Projekte unterstützt werden - ganz im Sinne des Leitbildes der Hochschule. Diesmal steht die junge Generation im Mittelpunkt. Das „erlaufene“ Geld soll der Kinder- und Jugendarbeit in Ostfriesland zugutekommen. Der Spendenlauf ist auch diesmal wieder mit vielen Aktionen gespickt, von der Präsentation eines Akkuschrauber-Fahrzeugs und Exponaten des Solarboot-Teams bis zum Verteilen von Fairtrade-Obst. Es werden ein Fünf- sowie ein Zehn-Kilometer-Lauf um den Friesenhügel angeboten, sowohl als Einzel- als auch als Team- oder Firmenwertung.

Die Schirmherrschaft für den Lauf  haben der Krimi-Autor Klaus-Peter Wolf („Ostfriesentod“) und seine Lebensgefährtin, die Liedermacherin und Kinderbuchautorin Bettina Göschl, übernommen. Das Paar wird außerdem am Donnerstag, 8. Juni, für eine musikalische Lesung im größten Hörsaal der Hochschule gastieren. Der Erlös aus dem Kartenverkauf fließt ebenfalls in den Spendentopf. Karten sind zum Preis von 15 Euro bei der Buchhandlung Lesezeichen in der Emder Fußgängerzone und im Lüttje Studi Huus auf dem Campus erhältlich.

Anmeldungen für den Spendenlauf werden auf der Internetseite des Hochschulsports unter https://goo.gl/TeYzy0 entgegen genommen.

Veranstaltungen/Termine

10 Einträge
 
26.04.2017, 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Haus des Gastes, Norddeich
GreenCoast: Umweltschutz im Wattenmeer durch GreenShipping- und GreenPort-Ansätze
Das Wattenmeer unterliegt einem besonderen Schutzbedürfnis, das mit Ernennung zum Weltnaturerbe durch die UNESCO noch...
 
03.05.2017, 15:30 Uhr
HÖB, Papenburg
3. HR-FORUM Nordwest
 
03.05.2017, 18:00 Uhr
Historisch-Ökologische Bildungsstätte, Papenburg
Studieren ohne Abitur
Informationsabend in Papenburg„Wenn nicht jetzt wann dann? Studieren mit Berufserfahrung – auch ohne Abitur!?“ Unter...
 
06.05.2017, 11:00 Uhr
Hannover, Schloss Herrenhausen
flux - niedersächsischer forschungstag
Programm: siehe unter www.flux2017.de
 
Seite 1 | 2 | 3