DAAD-Preis für Cheng Xi

Prof. Dr Sven Carsten Lange(v.l.), Preisträger Cheng Xi und Prof. Dr. Carsten Wilken, Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Internationales.

Ehrungen beim Internationalen Abend an der Hochschule

Für seine besonderen akademischen Leistungen und sein soziales Engagement ist der chinesische Student Cheng Xi am Mittwochabend an der Hochschule Emden/Leer mit dem DAAD-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der mit 1.000,- € dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), gefördert durch das Auswärtige Amt, wurde dem 26-Jährigen im Rahmen des Internationalen Abends der Hochschule von Vizepräsident Prof. Dr. Carsten Wilken verliehen.  

Als weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, vergibt der DAAD einmal pro Jahr den DAAD-Preis an deutschen Hochschulen für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Dadurch solle nicht nur das außergewöhnliche Engagement gewürdigt werden. Auch der größeren Öffentlichkeit solle die Bereicherung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen verdeutlicht werden, betonte Andrea Meyenburg, Leiterin des International Office der Hochschule.

Der diesjährige Preisträger Cheng Xi studiert seit dem Wintersemester 2014/15 erfolgreich im Bachelorstudiengang „Maschinenbau und Design" an der Hochschule Emden/Leer. Er zeige sich als äußerst engagierter Student mit überdurchschnittlich guten Studienleistungen und guten Deutschkenntnissen, so Prof. Dr. Sven Carsten Lange, der Xi für den DAAD-Preis vorgeschlagen hatte. Auch über sein fachliches Engagement hinaus zeige sich Herr Xi als äußerst engagiert. So sei er ein gelebtes Beispiel für die integrative Vernetzung deutscher und chinesischer Studierender im Sinne der gelebten Campus-Kultur und zeige außerordentliches Engagement bei der erfolgreichen Integration neuer chinesischer Studierender am Hochschulstandort.  

Xi reiht sich als Preisträger in die Liste internationaler Studierender ein, denen bereits in den vorangehenden Jahren der DAAD-Preis an der Hochschule Emden/Leer verliehen wurde. In den vergangenen sieben Jahren erhielten Studierende aus der Türkei (2016), Spanien (2015), China (2014), Tunesien (2013), Rumänien (2012), Russland (2011) und Kolumbien (2010) die mit 1.000,- € dotierte Auszeichnung.

Neben der Verleihung des DAAD-Preises standen am Mittwoch noch weitere Auszeichnungen auf dem Programm: Auch die Buddys des International Office wurden für Ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. „Buddys begleiten internationale Studierende in ihrem ersten Studiensemester an der Hochschule Emden/Leer und unterstützen somit die erfolgreiche Integration der Internationalen am Hochschulstandort“, betonte Inger Zychla vom International Office.

Veranstaltungen/Termine

16 Einträge
 
15.11.2017, 18:00 Uhr
Gemeindehaus Paapsand
Inklusion in einer exkludierenden Gesellschaft?!
Der Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit lädt zu zwei Veranstaltungen in das Gemeindehaus Paapsand in Constantia...
 
15.11.2017, 19:30 Uhr
Johannes a Lasco Bibliothek, Emden
Emder Vorträge
Reformation – Transformation – Leben wir in einem neuenreformatorischen Zeitalter? Unter diesem Titel steht die...
 
22.11.2017, 17:30 Uhr
Lüttje Studi Huus
Nachhaltigkeit als Berufswahl: Ein weibliches Phänomen?
 
22.11.2017, 19:30 Uhr
Gemeindehaus Constantia (Paapsand 25)
Internationaler Abend im Gemeindehaus Constantia
Am Mittwoch 22.11.2017, findet ab 19.30 Uhr der letzte Internationale Abend in diesem Semester statt. Er wird im...
 
Seite 1 | 2 | 3 | 4