Autorenpaar unterstützt Spendenlauf

Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl lesen in der Hochschule

Literatur trifft Laufschuh: Am 14. Juni wird es an der Hochschule Emden/Leer erneut einen Spendenlauf geben. Dieser steht unter dem Motto „Ostfriesenzukunft“, soll die Kinder- und Jugendarbeit in der Region unterstützen und erfährt dabei prominente Unterstützung: Der Autor der bekannten Ostfriesenkrimis, Klaus-Peter Wolf, und seine Lebensgefährtin, die Liedermacherin und Kinderbuchautorin Bettina Göschl, werden die Schirmherrschaft für die Benefizaktion übernehmen. Beide gastieren zudem in der Woche vor dem Lauf für eine exklusive Lesung in der Hochschule.

Wolf, der in der Region und auch darüber hinaus für seine Kriminalromane mit Lokalbezug bekannt ist, wird am 8. Juni ab 20 Uhr im großen Hörsaal der Hochschule aus seinem neuesten Werk „Ostfriesentod“ lesen. Bettina Göschl ist besonders jüngeren Fernsehzuschauern durch ihre Auftritte beim Kindersender KIKA sowie durch ihre Abenteuergeschichten für junge Leseratten bekannt. Sie wird ihren Partner an der Gitarre begleiten und Krimilieder singen. Die Einnahmen der Lesung fließen ebenfalls in den Spendenlauf-Topf.

„Wir sind sehr froh, mit dem, was wir lieben, einen Beitrag für soziale Projekte in der Region leisten zu können“, so Wolf und Göschl zu ihrem Engagement. Auch diesmal soll der Lauf, der den Abschluss des Hochschul-Informationstages für Oberstufenschüler und –schülerinnen bildet, durch einen besonderen Hochschul-Flair gekennzeichnet sein.

Tickets für die Lesung am 8. Juni gibt es zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung Lesezeichen in der Emder Fußgängerzone und im Lüttje Studi Huus auf dem Hochschul-Campus.

Veranstaltungen/Termine

7 Einträge
 
Für Schülerinnen mit Interesse am MINT-Studium: Wolltest du schon immer wissen, was genau eine Ingenieurin eigentlich...
 
04.04.2017, 18:00 Uhr
Paapsand 25
Antrittsvorlesungen
Prof. Dr. Knut Henkel, Fachbereich Wirtschaft: Finanzkrisen und Bilanzierung – Wieso und wie wirken sich die...
 
26.04.2017, 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Haus des Gastes, Norddeich
GreenCoast: Umweltschutz im Wattenmeer durch GreenShipping- und GreenPort-Ansätze
Das Wattenmeer unterliegt einem besonderen Schutzbedürfnis, das mit Ernennung zum Weltnaturerbe durch die UNESCO noch...
 
03.05.2017, 15:30 Uhr
HÖB, Papenburg
3. HR-FORUM Nordwest
 
Seite 1 | 2