Labor Verfahrenstechnik Chemie

Allgemeines

Im Praktikum Verfahrenstechnik werden die in den Vorlesungen Thermische  und Mechanische Verfahrenstechnik erworbenen theoretischen Kenntnisse durch praktische Laborarbeit vertieft.

Das Praktikum ist ein Pflichtmodul im Hauptstudium der Studiengänge Chemietechnik (4SWS), Umwelttechnik (4 SWS) und Biotechnologie (2 SWS).

Für die Studiengänge Chemietechnik und Umwelttechnik wir das Praktikum jeweils im 4. Semester (Wintersemester) angeboten.  Für den Studiengang Biotechnologie findet das Praktikum im 5. Semester (Sommersemester) statt.
Die genauen Praktikumszeiten können variieren und sind dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis zu entnehmen.

Organisatorisches

  • Eine Vorbesprechung findet zu Beginn des Semesters statt. Es besteht Anwesenheitspflicht, hier werden die Gruppen eingeteilt. Ort und Termin der Veranstaltung wird per Aushang bekanntgegeben.
  • Die Versuche werden in 2-er Gruppen durchgeführt.
  • Zwei Tage vor Beginn eines Versuches ist ein handgeschriebenes Antestat abzugeben.
  • Wärmend des Versuches ist ein Messprotokoll zu führen das vom jeweiligen Betreuer zu unterschreiben ist.
  • Zu jedem Versuch muss innerhalb von 2 Wochen nach Versuchsende ein Protokoll angefertigt und von der Laborbetreuung testiert werden, das Testat ist gleichzeitig Voraussetzung für den nächsten Versuch.

Versuchsübersicht

  • Rektifikation
  • Prozess-Simulation
  • Extraktion
  • Strömungslehre
  • Adsorption
  • Wärmeüberträger
  • Wirbelschichttechnik
  • Filtration
  • Sedimentation
  • Zerkleinern / Korngrößenanalyse
  • Pumpen / Verdichter

Zu den Versuchsvorschriften und weiter Dokumenten gelangen Sie nach der Benutzeranmeldung, auf dieser Seite unter dem Punkt Praktikumsunterlagen oder auf dem Datenlaufwerk y: unter \fbt\Chemielabore\VT-Labor

Benutzeranmeldung

Für weitere Informationen und Zugang zu den Praktikums- materialien melden Sie sich bitte mit dem Hochschul-Account an:
Anmelden