Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte (B.Eng.)

Allgemeines

Für Berufsqualifizierte ist der Studiengang „Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte“ eine Alternative zum Studiengang „Maschinenbau und Design": das Studium ist inhaltlich identisch, aber es wird auf die typischen Herausforderungen dieser Gruppe eingegangen. Im Studiengang „Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte" gibt es die Besonderheit, dass die Inhalte der ersten beiden Semester des Studiengangs „Maschinenbau und Design" auf vier Semester verteilt werden.

Ihr Vorteil: Die gewonnene Zeit wird genutzt, um Ihren Leistungsstand in zusätzlichen Übungen und Tutorien zu erhöhen. Daneben werden Sie durch Mentoren individuell betreut und in Projektarbeiten lernen Sie ingenieurmäßiges
Arbeiten unter Einbringung Ihrer beruflichen Erfahrungen.

In den höheren Semestern des Studiengangs können Sie sich inhaltlich in verschiedenen Studienrichtungen spezialisieren:

•    Anlagentechnik,
•    Konstruktion,
•    Produktionstechnik oder
•    Produktentwicklung und Design.


Das Studium in Emden ist praxisnah. Feste Bestandteile sind ein Konstruktionsentwurf, ein Praxissemester, Projekte und eine Abschlussarbeit an der Hochschule oder in der Industrie. Wir vermitteln Ihnen im Studiengang „Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte" das Grundlagenwissen eines Ingenieurs, sowie beispielhaftes Spezialwissen. Sie erwerben damit die Fähigkeiten für eine erfolgreiche Berufskarriere.

Studienverlauf

Das Studium entspricht dem des Studiengangs „Maschinenbau und Design", erweitert durch eine gestreckte Studieneingangsphase in den ersten vier Semestern. Integriert ist ein Praxissemester im Ausland oder in der Industrie. Das Praxissemester ist als 7. Semester eingegliedert. Die Abschlussarbeit wird im 9. Semester angefertigt, wahlweise an der Hochschule oder in der Industrie.
Zugangsvoraussetzungen sind die allgemeine oder die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation. 

1. - 4. Semester
Mechanik, Mathematik, Physik, Konstruktion, Fertigungstechnik, ...
Zusätzlich: Mentoring, Übungen, Tutorien, Projektarbeit

5. Semester
Mechanik, Mathematik, Maschinenelemente, ...

6. Semester
CAD, Regelungstechnik, Betriebswirtschaft, ...

7. Semester
Praxissemester + Seminar

8. Semester
Spezialisierung: Kraft- und Arbeitsmaschinen, FEM, Design Projekt, ...

9. Semester
Spezialisierung und Bachelor-Arbeit

Studienverlaufsplan (pdf)

Berufsbild

Das Berufsbild des Maschinenbauingenieurs ist sehr vielfältig. Folglich eröffnet sich Ihnen mit dem Bachelor-Abschluss im Studiengang "Maschinenbau & Design für Berufsqualifizierte" ein breites Berufsfeld: Konstruktion von Produkten und Auslegung von Anlagen, Forschung und Entwicklung, Fertigung, Marketing und Vertrieb technischer Produkte.

Der deutsche Maschinenbau genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Nicht nur wegen des großen Exportanteils der Branche erschließen sich hier auch spannende - meist sehr gut bezahlte - internationale Betätigungsfelder. Gerade die Vielfalt der Fachdisziplinen des Maschinenbaus wird Ihnen in Ihrem späteren Berufsleben eine große Auswahl an Möglichkeiten bieten: mit direktem Einstieg in die Karriere oder aber auch eine attraktive Fortsetzung Ihres Studiums in einem Master! 

Weitere Informationen

Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte

  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Nähere Informationen: Für Berufsqualifizierte ist dieser Studiengang eine Alternative zum Studiengang “Maschinenbau und Design“, da das Studium inhaltlich identisch ist, aber auf die typischen Herausforderungen dieser Gruppe eingegangen wird. Hier gibt es die Besonderheit, dass die ersten beiden Semester des Studiengangs „Maschinenbau und Design“ auf 4 Semester verteilt werden. Ihr Vorteil: Die gewonnene Zeit wird genutzt, um in zusätzlichen Übungen und Tutorien Ihren Leistungsstand zu erhöhen. Daneben werden Sie durch Mentoren individuell betreut und in Projektarbeiten lernen sie ingenieurmäßiges Arbeiten unter Einbringung Ihrer beruflichen Erfahrungen.
  • Typ: Vollzeitstudium mit gestreckter Eingangsphase (Standard, grundständig oder konsekutiv): Grundsätzliche Arbeitsbelastung ca. 1800 Stunden pro Jahr. Dabei ist zu berücksichtigen, dass eine Vollzeittätigkeit und ein Vollzeitstudium parallel nicht leistbar sind.
  • Regelstudienzeit: 9 Semester
  • Fachbereich: Technik
  • Studienort: Emden
  • Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester

  • Bewerbungsschluss: 15. März für das Sommersemester, 30. September für das Wintersemester

  • Zulassungsbeschränkung: nein

  • Frühere NC-Werte: -

  • Vorpraktikum: 12 Wochen – nähere Informationen

  • Zugangsvoraussetzungen: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation.

  • Ordnungen (Prüfungs-, Studienordnungen, usw.)

  • Flyer: -

  • Modulhandbuch: -

  • Vorbereitung Mathematik: -

  • Anmerkungen: -