Pressemitteilungen


Hochschule aus Kindersicht
Projekt des Fachbereichs Soziale Arbeit und GesundheitMit einem Malworkshop in der Emder Galerie Farbton ist jetzt ein Kinderbuchprojekt von Prof. Dr. Martin Stummbaum und Carolin Schubert vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden/Leer gestartet. Im Rahmen des Modellvorhabens zur Nachhaltigen Entwicklung Ostfrieslands mit Mathematik/Informatik/Naturwissenschaft/Technik (NEO-MINT) malte eine Gruppe von Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren die faszinierende Welt der Wissenschaft an der Hochschule aus Kindersicht. Die Künstlerin Beate Jürgens-Wilke stellte sämtliche Farben und Materialien zur Verfügung und gab Anregungen und Hilfestellungen, wie diese zu handhaben sind. Mit Bleistiften, Tuschkästen und Aquarellfarben ausgestattet, ließen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf und brachten ihre Gedanken von Laboren über Bibliothek, Campus und Mensa bis hin zum Hochschulpräsidenten zu Papier. Ihre Inspirationen schöpften sie dabei aus einem... [mehr]
15.12.2017

Eine Ehrentafel für die Besten
Feierliche Enthüllung mit Vertretern des Reedervereins Ems-Dollart Durch die Unterstützung des Reedervereins Ems-Dollart werden die besten Absolventen des Fachbereichs Seefahrt der Hochschule Emden/Leer, nun auf der Ehrentafel im Empfangsbereich der Hochschule verewigt. Am 12. Dezember fand dazu die feierliche Enthüllung mit Vertretern des Reedervereins und der Hochschule statt. „Wir freuen uns über die Unterstützung des Reedervereins und die gute Kooperation“, so Prof. Dr. Marcus Bentin, Dekan des Fachbereichs Seefahrt. Die besten Absolventen der jeweiligen Bachelorstudiengänge Nautik sowie Schiffs- und Reedereimanagement mit den Vertiefungsrichtungen Schiffs- und Umwelttechnik, Reedereimanagment und –logistik sowie Sicherheits- und Qualitätsmanagement werden mit einem Geldpreis bei der jährlichen Verabschiedung geehrt und finden nun ihre Namen auf der Ehrentafel wieder.     Auch die besten Absolventen des im Wintersemester gestarteten  Masterstudiengangs... [mehr]
13.12.2017

Eine Konstante auf dem Studienweg
Auszeichnung von Prof. Dr. Sven Carsten Lange zum „Professor des Jahres“Jetzt ist es offiziell: Am Dienstag ist Prof. Dr. Sven Carsten Lange vom Fachbereich Technik von Vertretern der Stiftung Unicum  als „Professor des Jahres“ in der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften/Informatik ausgezeichnet worden. Rund 80 Studierende und Beschäftigte der Hochschule Emden/Leer waren zu der offiziellen Preisübergabe im Anschluss an Langes Vorlesung zum Thema Fertigungstechnik gekommen. „Wir möchten den Praxisbezug von Hochschullehrenden in den Vordergrund rücken“, erklärte Frederic Töpel von der Stiftung Unicum als Projektleiter die Motivation hinter der besonderen Auszeichnung. Das Unternehmen Unicum gibt Magazine für Studieninteressierte und Studierende heraus; die Stiftung wurde vor drei Jahren gegründet.Roman Dykta, Jury-Mitglied und Head of HR Marketing und Recruiting bei Capgemini, einem der Wettbewerbs-Förderer, hob während seiner Laudatio noch einmal das Engagement Langes hervor. Die... [mehr]
12.12.2017

Nolte-Ebert ist neue Vizepräsidentin
Prof. Dr. Heike Nolte-Ebert ist am Dienstag (05. Dezember) vom Senat der Hochschule Emden/Leer zur Vizepräsidentin für Forschung und Wissenstransfer gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Eric Mührel an, der zum Wintersemester beruflich nach Koblenz gewechselt war. Die Wahl wurde am Mittwoch vom Hochschulrat einstimmig bestätigt. Die offizielle Ernennung durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur steht noch aus. Prof. Dr. Heike Nolte-Ebert ist Professorin für Unternehmensführung an der Hochschule Emden/Leer. Vor ihrer Berufung im Jahr 2000 war sie an unterschiedlichen Hochschulen und Universitäten sowie als Unternehmensberaterin an der Schnittstelle von Unternehmensstrategie, Organisation und Personal tätig. Wesentliche Stationen waren ihre Promotionsphase an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg sowie nach der Wiedervereinigung Assistenten- und Professorenstellen in den Gründungsphasen von Hochschulen und Universitäten in Brandenburg und Sachsen.... [mehr]
07.12.2017

Geschenke für die "Zukunftsträger"
Aktion von Career Service und Ems-Achse Am Nikolaustag haben Vertreter der Ems-Achse Informationen und Geschenke regionaler Unternehmen in Taschen mit der Aufschrift „Zukunfts-Träger“ im Foyer der Hochschulmensa an die Studierenden verteilt. Die „Nikolausaktion“ ist eine von zahlreichen Maßnahmen der Wachstumsregion Ems-Achse in Kooperation mit dem Career Service der Hochschule Emden/Leer, um Studierende für die Region zu begeistern, Fachkräfte zu halten oder auf die Möglichkeiten im Falle einer späteren Rückkehr hinzuweisen. „Wir möchten die Studierenden auf attraktive Lebens- und Karrieremöglichkeiten in der Region aufmerksam machen. Vielen jungen Talenten ist die Innovationskraft der Unternehmen der Ems-Achse nicht bekannt“, so Sylke Ahring, Leiterin des Career Service. Weitere erfolgreiche Aktionen im Rahmen der Kooperation sind beispielsweise die Job-Busse zu Unternehmen oder der Karrieretag an der Hochschule. [mehr]
06.12.2017

"Automatisiertes Klassenzimmer" besteht ersten Test
Team der Hochschule entwirft Industrie 4.0-Lernumgebung Der Prototyp hat den ersten Testlauf bestanden: Die Arbeiten für das Projekt „Automatisiertes Klassenzimmer“ an der Hochschule Emden/Leer gehen in die nächste Runde. „Wir wollen damit eine Industrie 4.0-Plattform schaffen, die abteilungs- und fachbereichsübergreifend für studentisches Arbeiten genutzt werden kann“, so Jeffrey Wermann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Technik.Hinter dem Projekt stand die Idee, eine zusammenhängende Lernumgebung in Form eines Planspiels zu realisieren, die an der Hochschule selbst entwickelt wird. Damit sollen das Zusammenspiel der einzelnen Maschinen sowie die Herausforderungen und Chancen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung in der Industrie stehen, für Studierende unterschiedlicher Studienrichtungen verständlich gemacht werden. Die einzelnen Systeme sollen dabei flexibel je nach Bedarf eingesetzt werden.Im Praxistest wurde die individuelle Gravur auf einem Kugelschreiber in... [mehr]
06.12.2017

Schüler präsentieren Projektergebnisse
HTG Ihlow wurde vom International Office unterstützt Vor genau zwei Jahren hat das International Office der Hochschule Emden/Leer die Hermann-Tempel-Gesamtschule (HTG) Ihlow in der Anfangsphase eines dreijährigen ERASMUS+-Projektes (ISITPGC) unterstützt. An zwei Wochentagen wurden zahlreiche Interviews mit Lehrenden und Studierenden zu dem Themenbereich „International Skills“ durchgeführt. Die Aussagen der Befragten dienten als Grundlage für die Erstellung eines „International Skills Survey“ und Unterrichtsmaterial in Form eines Ebooks. An weiterführenden Schulen können Schülerinnen und Schüler ihre „International Skills“ damit testen und weiterentwickeln.Die Teilnehmer/innen der „International Skills AG“ an der HTG-Ihlow haben dafür, in Zusammenarbeit mit den Partnerschulen in Norwegen, Belgien, Italien, den Niederlanden und Deutschland und der University of Hull in Großbritannien, in den vergangenen zwei Jahren Unterrichtsmaterialien hergestellt, gesammelt, bearbeitet und auf einer... [mehr]
05.12.2017

„Den Schalter nicht einfach auf digital umlegen“
4. Hochschulsymposium in Emden Wie das Thema Digitalisierung sinnvoll in die Lehre eingebracht werden kann war am Montag Thema des 4. Hochschulsymposiums an der Hochschule Emden/Leer. Rund 50 Teilnehmer aus Ostfriesland und darüber hinaus hatten sich für die umfangreiche Tagung mit dem Titel „Chancen der Digitalisierung nutzen: Mit digitalen Tools und Medien die Studier-Energie steigern“ angemeldet.Den Auftakt machte Jörn Loviscach von der Fachhochschule Bielefeld. Er zeigte in seinem Vortrag „Menschen und Computer in der Hochschullehre“ die Möglichkeiten auf, wie Digitalisierung in den Studienalltag einfließen könne, stellte aber auch stets den jeweiligen Sinn und Nutzen der Maßnahmen auf den Prüfstand. So könne sich Lernstoff beispielsweise in Form von Spielen, so genannten „serious games“, vermitteln lassen, dies habe jedoch auch Abnutzungscharakter. Zudem könne das Abnehmen von Prüfungen durchaus digital erfolgen, Hausarbeiten für „eine Maschine“ anzufertigen, könne jedoch... [mehr]
05.12.2017

Treffer 1 bis 8 von 1100
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>
Notizbuch