Emder Vorträge

Reformation – Transformation – Leben wir in einem neuen reformatorischen Zeitalter?

Unter diesem Titel steht die nächste Veranstaltung der Reihe "Emder Vorträge" am Mittwoch, 15. November, ab 19.30 Uhr in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden. Als Referent konnte diesmal Prof. Dr. Uwe Schneidewind, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, gewonnen werden. Der Eintritt ist frei. 

Was sind die Kennzeichen der heutigen Transformation? Welche Impulse lassen sich aus historischen Erfahrungen wie der Reformationsperiode daraus ziehen? Und wie kann den Ängsten, die diesen Transformationsprozessen gegenüberstehen, begegnet werden? Auf diese Fragen geht Uwe Schneidewind in seinem Vortrag ein.

Seit 2015 lädt die Hochschule Emden/Leer in Kooperation mit der Stadt Emden und der Johannes a Lasco Bibliothek Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Region in regelmäßigen Abständen zu den Emder Vorträgen ein. Die Vorträge behandeln Themen aus dem breiten Spektrum rund um „Gesellschaft und Kultur“ und werden von prominenten Persönlichkeiten gehalten.

Impulse zu aktuellen Themen rund um Gesellschaft und Kultur

Die Vortragsreihe mit dem Titel „Emder Vorträge“ wurde im Herbst 2015 ins Leben gerufen. In Kooperation mit der Stadt Emden und der Johannes a Lasco Bibliothek  lädt die Hochschule Emden/Leer seitdem mindestens einmal pro Jahr eine prominente Persönlichkeit aus Gesellschaft und Kultur zu einem Vortrag nach Emden ein. Die Veranstaltungen richten sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist kostenlos. Veranstaltungsort ist die Johannes a Lasco Bibliothek in Emden.

 

 

Mitveranstalter

  • Stadt Emden
  • a Lasco Bibliothek
Vortrag H. Graßl am 29.09.15