Pressemitteilungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Von harten Drogen bis zum Handy
Studierende der Hochschule baut „Wand der Süchte“ Auf dem Boden gedeihen psychedelische Pflanzen, ein Stück weiter oben sind ein Pokémon, Schachteln von Zigaretten und Schmerztabletten, ein Handy-Nachrichtensymbol, leere Getränkedosen und vieles mehr befestigt. Es wird schnell deutlich, worum es Wibke Decker bei der Gestaltung ihres Kunstwerks ging: Die 44-Jährige hat als Studienleistung an der Hochschule Emden/Leer eine „Wand der Süchte“ gebaut. „Ich hatte schon seit längerer Zeit eine Mauer, die der Künstler Christo einmal in Oberhausen gestaltet hat, in meinem Kopf“, erklärt Decker, die im dritten Semester Soziale Arbeit studiert. Als ihr die Aufgabe zugeteilt wurde, im Modul „Soziale Kulturarbeit“ eine Geschichte künstlerisch darzustellen, war die Idee der Wand schnell da. Bis zur Umsetzung war es allerdings ein weiter Weg: Da das Kunstwerk aus aneinander befestigten Aluminiumdosen bestehen sollte, standen für Decker erstmal Sammeln und Reinigen auf dem Programm. Rund 690 Dosen... [mehr]
20.02.2017

Niedersächsisches Didaktik-Netzwerk geht „on tour“
Hochschule bei Workshop zur "Qualitätsoffensive Lehre"Erstmals seit der Entstehung im Jahr 2012 fand der Workshop der „Qualitätsoffensive Lehre in Niedersachsen“ außerhalb der Initiativhochschulen Hochschule Emden/Leer, TU Braunschweig und Ostfalia Wolfenbüttel (bis 2013 auch TU Clausthal) in Hildesheim an der HAWK statt. Bereits zum zehnten Mal trafen sich Projektmitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Niedersachsen, Bremen und Hamburg zum Workshop.  Auch Prof. Maria Krüger-Basener, Frauke Freesemann und Kirsten Rusert von der Hochschule Emden/Leer gestalten als Mitglieder des Initiativteams mit Vertretern der TU Braunschweig und der Ostfalia Wolfenbüttel die halbjährlichen Workshops. Mitorganisiert und ausgerichtet wurde das Treffen von den Gastgebern der HAWK in Hildesheim. „Inhaltlich geht es darum, sich zu didaktischen Erfahrungen und neuen Formaten auszutauschen, die die Studienbedingungen weiter verbessern und die Qualität der Lehre weiter erhöhen“, so Rusert.... [mehr]
17.02.2017

Zukunftstag an der Hochschule
Mädchen und Jungen lernen Berufswelt kennenAuch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Emden/Leer am so genannten „Zukunftstag für Jungen und Mädchen“ in Niedersachsen. Ziel der Aktion am 27. April ist es, Schülerinnen und Schülern von der fünften bis zur zehnten Klasse Einblicke in die Berufswelt zu ermöglichen. Das Besondere: Beide Geschlechter sollen Arbeitsfelder kennenlernen, die für sie traditionell eher „untypisch“ sind, und zugleich ihre ganz individuellen Stärken zeigen.Mädchen können an diesem Tag in der Tradition des „Girl’s Day“ in der Hochschule entweder in den Fachbereich Seefahrt oder den Fachbereich Technik hineinschnuppern. Für die Jungen gibt es  wiederum einen „Boys’ Day“ im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit. Neben den eigenen Kindern können auch Kinder von Verwandten und Bekannten angemeldet werden. Den Ursprung der Aktion, an der sich Unternehmen in ganz Deutschland beteiligen, bildete der im Jahr 2001 erstmals ausgerichtete „Girl’s Day“, der... [mehr]
14.02.2017

Bereicherung für das Campusleben
Neue Austausch-Studierende in der Hochschule An der Hochschule Emden/Leer sind am Donnerstag die neuen Austausch-Studierenden begrüßt worden. Vizepräsident Prof. Dr. Carsten Wilken zeigte sich erfreut über die „kulturelle Bereicherung für das Campusleben“ und beglückwünschte die jungen Männer und Frauen zu ihrem Mut, in ein anderes Land zu gehen.Damit sich die Neuankömmlinge auf dem Campus schnell gut in ihrer neuen Umgebung zurechtfinden, organisiert das International Office der Hochschule in jedem Semester die so genannten Orientierungswochen. Dabei stehen unter anderem vier Deutsch-Intensivkurse, Workshops, aber auch eine Stadtrallye, Museumsbesuche oder Bowling auf dem Programm. In diesem Jahr nehmen 28 Austausch-Studierende daran teil.„Wir bekommen zum Sommersemester insgesamt rund 50 neue Gast- und Austausch-Studierende, das ist schon eine beträchtliche Zahl“, freute sich Griet Alberts als Koordinatorin für Austauschstudierende vom International Office.  Die meisten von... [mehr]
09.02.2017

Digitalisierung als Chance
Veranstaltung brachte Unternehmen in die HochschuleDas Thema „Digitalisierung“ stand am Donnerstag im Mittelpunkt einer Veranstaltung an der Hochschule Emden/Leer zu der die „Initiative Digital“ eingeladen hatte. Im Coram der Hochschule kamen dabei mehr als 130 interessierte Unternehmensvertreter aus der Region zusammen. Ziel der Organisatoren war es, Anregungen in Bezug auf die Digitalisierung von Betriebsabläufen zu geben und gemeinsam den „digitalen Prozess“ in der Region zu begleiten. „Es ist wichtig, dass die Menschen bei dem Thema mitgenommen werden“, sagte Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz. Einen Impulsvortrag hielt Alexander Giorgiadis vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum in Hannover. Mit dem Titel „Wie viel Digitalisierung braucht mein Unternehmen?“  ging er vor allem auf die Bedürfnisse der kleinen und mittelständischen Betriebe ein. Er informierte im Rahmen des Themas Digitalisierung insbesondere über rechtliche Fragestellungen, Ökonomie,... [mehr]
08.02.2017

Mehr Frauen in der Wissenschaft halten
fem:talent-Stipendien verliehen An der Hochschule Emden/Leer haben 18 junge Frauen das fem:talent-Stipendium erhalten. 16 von ihnen nahmen ihre Urkunden am Montag im Senatssaal der Hochschule entgegen. Ziel der besonderen Förderung ist es, Studentinnen und Promovendinnen, die hervorragende Leistungen in Studium oder Beruf erwarten lassen oder erbracht haben, zu unterstützen. Die  Auszeichnung ist im diesjährigen Durchgang mit insgesamt 75.000 Euro dotiert. „Die Qualität der Bewerbungen war außerordentlich gut, es zeigt, wie viele hochqualifizierte Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen mit der Hochschule Emden/Leer verbunden sind“, betonte Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz, der auch Vorsitzender der Auswahlkommission war. Langfristiges Ziel bei der Vergabe des fem:talent-Stipendiums sei es, die Anzahl der Wissenschaftlerinnen in Spitzenfunktionen zu erhöhen, wie die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule, Jutta Dehoff-Zuch, sagte. Sie gab am Montag eine... [mehr]
23.01.2017

Hochschule auf der „Boot“
Prof. Kapt. Vahs hält Vortrag auf internationaler Schiffsmesse Prof. Kapt. Michael Vahs, Lehrender am Fachbereich Seefahrt der Hochschule Emden/Leer, wird beim Meeressymposium auf der diesjährigen Messe „Boot“ in Düsseldorf am Dienstag, 24. Januar einen Vortrag mit dem Titel „Nachhaltige Boots- und Schiffsantriebe der Zukunft“ halten. Die anschließende Podiumsdiskussion mit namhaften Akteuren aus dem Bereich innovativer und nachhaltiger Boots- und Schiffsantriebe wird ebenfalls von Vahs moderiert. Eingeleitet wird das Symposium durch Prinz Albert von Monaco. Die Messe Boot in Düsseldorf ist eine internationale Schau, bei der rund 1.800 Aussteller aus 60 Ländern ihre Neuheiten, maritimen Produkte und Dienstleistungen präsentieren und dem Besucher einen Überblick über den kompletten Weltmarkt des Yacht- und Wassersports geben. Auch Tauchreviere und Tauchbasen, Tauchsportbekleidung, Ausbildung, Neuheiten aus Unterwasserfotografie und –film werden dort gezeigt. Vahs ist im... [mehr]
18.01.2017

HEL.PING fördert Praktiker in Ingenieurberufen
Vorhaben der Hochschule Emden/Leer wird vom Ministerium gefördert Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert sechs Projekte, mit denen die Öffnung der Hochschulen weiter vorangetrieben wird. Eines dieser Projekte wurde von der Hochschule Emden/Leer beantragt: „HEL.PING = Hochschule Emden/Leer für Praktiker in Ingenieurberufen“. Mit diesem Weiterbildungsangebot bekommen Interessierte mit und ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, Online-Weiterbildungskurse berufsbegleitend zu besuchen.Im Rahmen des vom Wissenschaftsministerium mit 120.000 Euro geförderten Projektes „HEL.PING“ haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Wissen auf Hochschulniveau aufzubauen, ohne an der Hochschule eingeschrieben zu sein. Dafür wählen sie im Rahmen des Weiterbildungsangebots Module aus den Online-Studiengängen Wirtschafts- und Medieninformatik. Um die Besonderheit hervorzuheben, dass viele der Grundlagenfächer aus den beiden Informatikstudiengängen auch auf... [mehr]
18.01.2017

Treffer 1 bis 8 von 926
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Aktuelle Ausgabe unserer Hochschulzeitung "Campus & Markt"

"Campus & Markt", Dezember 2016

"Campus & Markt", Dezember 2016

Bisher erschienene Ausgaben finden Sie hier.