Informationen für Studierende

Im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms „Deutschlandstipendium“ vergibt die Hochschule Emden/Leer regelmäßig eine bestimmte Anzahl von Jahresstipendien. Zweck des Stipendiums ist die Förderung begabter Studierender, die hervorragende Leistungen in Studium oder Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben.

Daneben werden auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, oder besondere persönliche Umstände berücksichtigt, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben.

Gefördert werden kann, wer im Erststudium bis zum Abschluss eines weiter-führenden Studiengangs oder zum Beginn des Bewilligungszeitraums an der Hochschule Emden/Leer immatrikuliert ist. Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch eine zentrale Auswahlkommission der Hochschule. Bezüglich der Auswahlkriterien wird ausdrücklich auf § 5 Absatz 6 der Ordnung für die Vergabe von Deutschlandstipendien verwiesen.

Die Förderung für die ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten beträgt 300 Euro monatlich für ein Jahr. Eine Verlängerung ist  – vorbehaltlich der Zusage durch die Förderer – innerhalb der Regelstudienzeit möglich.

Die Anzahl der verfügbaren Stipendien wird dadurch bestimmt, für wie viele Stipendien private Spender gefunden werden können. Die genaue Zahl der für die kommende Vergaberunde verfügbaren Stipendien liegt in der Regel erst bis kurz vor der Tagung der Auswahlkommision am Anfang eines jeden Jahres vor.

Bewerbung

Eine Bewerbung um ein Deutschlandstipendium 2018 ist jetzt möglich. Bewerben können Sie sich nur über das Online-Formular.

Neben Angaben zu Ihrer Person, Ihrem Studium und Ihrer persönlichen Situation sind u.a. folgende Bewerbungsunterlagen vorzubereiten bzw. beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem
  • ggf. Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium an der Hochschule Emden/Leer berechtigt
  • im Masterstudiengang: Zeugnis des ersten Hochschulabschlusses
  • ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie Nachweise über besondere Auszeichnungen und Preise, sonstige Kenntnisse und weiteres Engagement
  • Sonstige Unterlagen, die die im Antrag gemachten Angaben belegen (z.B. Kopie des Schwerbehindertenausweises bei Angabe einer Schwerbehinderung etc.)

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen. Bitte beachten Sie auch, dass Anlagen nur in einer einzigen PDF-Datei (max. 10 MB) angefügt werden können. Kostenfreie Programme zum Verknüpfen von PDF-Dateien können im Internet gefunden werden.

Nur vollständige und fristgerecht eingegangene Anträge werden bearbeitet!
Auf das Stipendium besteht kein Rechtsanspruch.

Mit dem Deutschlandstipendium „ganz oben dabei“!

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Wilfried Grunau
Leiter Präsidialbüro/Pressesprecher
Tel.: (04921) 807-1005
E-Mail: wilfried.grunau|at|hs-emden-leer.de