Deutschlandstipendium

Engagement für die Stärkung von Bildung und Ausbildung

An der Hochschule Emden/Leer werden bereits seit dem Wintersemester 2010/2011 Deutschlandstipendien vergeben. Mit 300 Euro monatlich werden besonders begabte und leistungsfähige Studierende gefördert.

Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem persönlichen Werdegang der Studierenden werden auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, oder besondere persönliche Umstände berücksichtigt, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben.

Die eine Hälfte der Förderung, 150 Euro monatlich, wirbt die Hochschule von privaten Förderern ein, der Bund stockt diese Summe um weitere 150 Euro auf. Die Mindesthöhe für private Förderer beträgt 1.800 Euro pro Jahr, dabei können sie gezielt auswählen, aus welchem Fachbereich oder Studiengang sie Studierende fördern möchten.

Die Deutschlandstipendien werden im Rahmen eines Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf der Grundlage des Stipendienprogramm-Gesetzes der Bundesregierung (StipG) und der Stipendienprogramm-Verordnung der Bundesregierung (StipV) vergeben. Allgemeine Informationen zum Deutschlandstipendium sind auf den Internetseiten des Bundes zu finden (www.deutschland-stipendium.de).

Informationen für Studierende

Das Deutschlandstipendium richtet sich an alle Studierenden, die bereits jetzt an der Hochschule Emden/Leer immatrikuliert sind sowie an Studienanfänger/-innen, die bei uns ein Studium beginnen möchten.

Weiteren Informationen zu den Stipendien und dem Bewerbungsverfahren an der Hochschule Emden/Leer finden Sie hier.

Informationen für Förderer

Junge talentierte Menschen fördern, den Standort Deutschland stärken, in die eigene Zukunft investieren oder etwas zurückgeben von der Unterstützung, die man selbst erfahren durfte – es gibt viele gute Gründe für das Deutschlandstipendium. Schon mit 150 Euro monatlich können private Förderer einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung von Spitzenkräften in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und allen anderen Bereichen leisten.

Wie Sie sich am Deutschlandstipendium der Hochschule Emden/Leer beteiligen können, erfahren Sie hier.

Prof. Dr. Kreutz

„Bildung stellt heute eine der wichtigsten strategischen Ressourcen dar. Mit dem Deutschlandstipendium möchten wir besonders begabte und leistungsstarke Studierende fördern und herausragende Leistungen im Studium honorieren. Ziel ist es, die Spitzenkräfte von morgen zu fördern und nicht zuletzt an unsere Region zu binden.“

Prof. Dr. Gerhard Kreutz
Präsident der Hochschule Emden/Leer

Deutschlandstipendium - wir sind dabei