Logistik-Simulation schafft Fakten

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch Wirtschaftlichkeit

Zielgruppe, Ziele, Inhalt

Logistik-Simulation schafft Fakten

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

Führungskräfte der Bereiche Produktion, Fertigung, Montage, Forschung & Entwicklung, Planungs- abteilungen, Logistikleiter, Werks- und Betriebs- leiter.

Inhalte:

  • Was leistet Simulation?
  • Erfolgskriterien von Simulationsstudien
  • „Make“ or „Buy“ von Simulationsprojekten
  • Präsentation industrieller Referenzprojekte

Ziel dieser Weiterbildung:

Steigende Variantenvielfalt, immer kürzere Durchlaufzeiten, permanenter Wettbewerbsdruck im Hinblick auf Kosten und Service stellen die Unternehmen in der heutigen Zeit vor große Herausforderungen. Logistische Entscheidungen im Vorfeld abzusichern ist die Domäne der diskreten Simulationstechnik (Logistiksimulation). Sie steht als Berechnungsmethode zur Verfügung, um die „Planung von morgen“ zu berechnen und komplexe Aufgaben und Themenstellungen in der Logistik transparent zu gestalten. Oder sie wird eingesetzt, um den Return of Investment (ROI) bei Investitionsentscheidungen im Vorfeld zu bewerten.

Hier setzt dieses Seminar an: Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten, die sich in wirtschaftlicher und technologischer Hinsicht durch den Einsatz der Logistiksimulation eröffnen.

Die erworbenen Kenntnisse befähigen die Teilnehmer, die Simulationstechnologie hinsichtlich ihrer Eignung zur Planungsunterstützung zu beurteilen und sich darauf aufbauend für eine Investition und/oder das Outsourcing von Simulationsdienstleistungen zu entscheiden. Neben Vorträgen beinhaltet das Seminar auch workshopartige Sequenzen mit Fallstudien an einem kommerziellen Simulationssystem und bietet Raum für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

 

 

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann

Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann studierte Informatik an der Universität Bremen. Anschließend leitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter den Arbeitsbereich „Simulation in der Fertigung“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA) und war in leitender Stellung in einem Unternehmen in der Be- ratung tätig. Seit Anfang 2013 arbeitet er als Pro- fessor für Informatik und Logistik an der Hochschule Emden/Leer und bietet dort u.a. Vorlesungen im Bereich der Logistiksimulation an. In den VDI-Arbeitskreis GPL FB_FA204 „Modellierung und Simulation“ ist er seit dem 01.07.2011 berufen worden.

Ansprechpartner

Zentrum für Weiterbildung

Silke Reblin

Silke Reblin
Raum T 2
E-Mail
Tel. 04921/807-7777 oder -1368

Silvia Bloem

Silvia Bloem
Raum T 2
E-Mail
Tel. 04921/807-7777 oder -1335

Telefax: 04921/807-1000