WOGE-Partnerinnen und Partner

Gezielte Förderung von Wohlergehen und physischer und psychischer Gesundheit von Familienmitgliedern in jedem Lebensalter sind eine Public Health Aufgabe. Diese Förderung kann dazu beitragen, dass Krankheiten und Beeinträchtigungen gar nicht erst entstehen oder in ihrem Verlauf so beeinflusst werden, dass Menschen mit Krankheiten und Beeinträchtigungen umgehen können. Gezielte Förderung kann auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene geplant, und durchgeführt werden. Für das WOGE – Projekt sind daher einer Vielzahl von Praxispartnerinnen und Praxispartner aus der Region Ostfriesland beteiligt.

Hier geht es zum Login für den internen Bereich der WOGE-PartnerInnen.

An dem WOGE-Projekt sind die folgenden Praxispartnerinnen und -partner beteiligt

Frau Bonn-Sommer, Stadt Emden, Fachdienst Kinder und Familie (FD 651.4)

Frau Prof. Dr. Caby, Sozialpädiatrisches Zentrum am Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf

Frau Dietzel, Stadt Emden, Sozialpsychiatrischer Dienst (FD 553)

Frau Gels, Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung der Region Nordwest-Niedersachsen e.V.

Herr Grendel, Fachbereichsleiter, Stadt Emden, Fachbereich Gesundheit und Soziales (FB 500)

Frau Hartmann, Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung der Region Nordwest-Niedersachsen e.V.

Frau Holtkamp, Stadt Emden, Fachdienst Kinder und Familie (FD 651.4)

Frau Imamovic, Stadt Emden, Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

Frau Lamschus, Stadt Emden, Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (FD 553)

Frau Obes, Stadt Emden, Netzwerkkoordination Frühe Hilfe (FB 600)

Herr Ouedrago, Stadt Emden, Vorsitzender des Integrationsrats

Frau Potthast de Groot, Stadt Emden, Steuerung/Koordination kommunale SGB II-Leistungen, Bildung und Teilhabe (FD 550.0)

Herr Ubben, Fachdienstleiter, Stadt Emden, Fachdienst Kinder und Familie (FD 651.4)

Ansprechpartnerin

Foto Frau Prof. Dr. Jutta Lindert

Prof. Dr. Jutta Lindert
Projektleiterin

(04921) 807-1632
E-Mail

 

 

Das WOGE-Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und von dem Land Niedersachen gefördert.

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung