20. April 2011

USuS: Wiederholungstäter - Besuch der Hannover Messe 2011

40 Studierende morgens um 7.18 Uhr am Emder Bahnhof?
Was hat das zu bedeuten?

In Begleitung von Lehrenden und USuS-MitarbeiterInnen sind die Studierenden auf dem Weg nach Hannover zur Industrie-Messe. Sie nutzen ein Angebot, das mit Unterstützung des Fachbereichs bereits zum zweiten Mal gemacht werden konnte. Es gehört zu einem – durch das USuS-Projekt angestoßenen - Bündel von Maßnahmen, das den Praxisbezug des Studiums erhöhen und mehr Klarheit in die beruflichen Perspektiven bringen soll.

Im Vorfeld des Messebesuchs wurden – wie im Vorjahr – Kontakte der Lehrenden zu namhaften Firmen und somit potentiellen Arbeitgebern genutzt. Die festen Termine ermöglichten es den Studierenden, detaillierte Informationen über die jeweilige Firma und ihr Betätigungsfeld zu erhalten und gezielte Fragen zu stellen, die in dieser Runde auch geduldig beantwortet wurden. Im Gewirr einer großen Messe nicht immer eine Selbstverständlichkeit!

Die Studierenden konnten sich – je nach Interesse - vier verschiedenen Schwerpunkten zuordnen:

  • Technische Informatik (Industrieinformatik)
  • Praktische Informatik (Software-Entwicklung und Forschung)
  • Kommunikationsinformatik (Netz und IT-Sicherheit)
  • Medieninformatik (Bildverarbeitung)

Jede Gruppe hatte zwei bzw. drei fest vereinbarte Gesprächstermine, unter anderem bei den  Firmen Festo, Beckhoff, IPH, MathWork, TRIFENSE, Lenze, Fraunhofer Institut IDMT. Danach hatten die Studierenden Gelegenheit, je nach individueller Interessenlage, weitere Stände zu besuchen.

Während der Rückfahrt wurde dann angeregt über die einzelnen Firmenvorträge diskutiert. Der/die eine oder andere Studierende hat da schon eine Visitenkarte für Bachelorarbeit oder Bewerbung in der Tasche…

Alles in allem eine runde Sache - auch Dank des Engagements der KollegInnen aus der Hochschule!