16. September 2010

USuS-Team organisiert Messebesuch für Emder Informatik-Studierende

Eine Erkenntnis aus der USuS-Online-Befragungsrunde im WS 2009/10 war die, dass sich Studierende der Informatik einen stärkeren Praxisbezug im Studium wünschen. Eine erste, gemeinsam mit der Hamburger Projektzentrale erarbeitete Maßnahme dazu war am 20.04.2010 der Besuch der Hannover Messe, den das USuS-Projektteam mit tatkräftiger Unterstützung der Lehrenden und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der FH Emden/Leer für eine Gruppe von 40 Studierenden organisierte und begleitete.

Im Vorfeld war der Besuch durch Lehrende fachlich vorbereitet worden. Zum einen erarbeiteten die Studierenden Profile von Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die auf der Messe vertreten und für die Studierenden interessant sein würden, zum anderen nutzten die Lehrenden ihre Kontakte zu namhaften Firmen, um für jede der vier Studierenden-Gruppen zwei feste Termine auf den Messeständen zu vereinbaren.

Firmenvertreter hatten hierfür kleine Präsentationen vorbereitet, um einen Überblick über die Firmenaktivitäten, Mitarbeiterprofile und Zukunftsperspektiven zu vermitteln. Sie beantworteten geduldig alle Fragen der Studierenden. Diese erfuhren zum Beispiel, weshalb manch ungeliebte Fächer für ihre spätere berufliche Tätigkeit zwingend notwendig sind und dass es unter bestimmten Bedingungen auch FH-AbsolventInnen möglich ist, zu promovieren.

Einige TeilnehmerInnen konnten bereits Kontakte für spätere Praxissemester- oder Bachelorarbeiten knüpfen, Studierende höherer Semester auch schon Sondierungsgespräche mit Blick auf spätere Einstellungsmöglichkeiten führen. Die Studierenden wurden ausdrücklich ermuntert, sich zu bewerben, da zum Teil mehr Plätze als BewerberInnen zur Verfügung stünden.

Obwohl die „Computermesse“ Cebit für die Studierenden wohl die erste Wahl gewesen wäre und „mehr für’s Auge“ geboten hätte, ließen sich fachliche Kontakte auf der Hannover-Messe leichter knüpfen, da die Cebit noch deutlich verkaufsorientierter angelegt ist und oftmals eher (nur) Vertriebsspezialisten vor Ort sind. Um jedoch auch jene Studierende zu erreichen, die sich auf die Computermesse fixieren, plant das USuS-Team, im kommenden Frühjahr neben der Hannover-Messe auch einen Besuch der Cebit vorzubereiten.

Wir vom USuS-Team sehen Messebesuche als wichtigen Schritt, die Studienmotivation auch in den Grundlagenfächern zu erhöhen und Hilfestellung bei der Spezialisierung im Studium zu geben. Ganz nebenbei bedeuten sie übrigens auch eine gute Gelegenheit, StudienkollegInnen und Lehrende einmal anders kennenzulernen…