REFU

Resilienz und Flucht (RE@FU)

Warum sind manche Menschen gesund und manche nicht?

Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Jutta Lindert startete am 01.04.2017 das drei-Jahres Projekt „Resilienz und Flucht“ (RE@FU), welches mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wird.

Ziele des Projektes sind

  1. zu erfassen, warum manche Menschen mit Fluchterfahrungen sowie manche Menschen mit/ohne Migrationshintergrund in Emden trotz Widrigkeiten im Leben keine Erkrankung entwickeln.
  2. Welche Schutzfaktoren zu dieser „seelischen Widerstandskraft“ beitragen.


Zur Erreichung dieser Ziele werden im Projekt RE@FU in den nächsten Jahren empirische Daten erhoben.

Ansprechpartnerin

Foto Frau Prof. Dr. Jutta Lindert

Prof. Dr. Jutta Lindert
Projektleiterin

(04921) 807-1632
E-Mail

 

 

Das RE@FU-Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und von dem Land Niedersachen gefördert.

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung