MINTmachen in Ostfriesland

Am 22.03.2017 besuchten wir die Volkshochschule Emden, um die Veranstaltungsreihe MI(N)T machen in Ostfriesland zum Thema „Ohne große Worte“ in Kooperation mit der Stadtbücherei Emden und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) zu gestalten.

10 Kinder aus dem Kindergarten Uttum kommunizierten mit Licht- und Schallwellen, um auf diese Weise ihre Sprache zu ersetzen. Während an einer Station Morsezeichen versendet sowie Versuche mit Rotlicht, Schwarzlicht, Reflektoren und Prismen durchgeführt wurden, verständigten sich die Kinder an einer weiteren Station mit Schallwellen, die von Topfdeckeln, Gläsern, Kämmen und Instrumenten ausgingen. Wellen und Schwingungen wurden so mit unterschiedlichen Sinnen wahrnehmbar und durch alltagsnahe Bezüge verstehbar gemacht.

Die Stadtbücherei thematisierte, inwiefern ohne Schriftsprache kommuniziert werden kann. Weiterhin fand das NEO-MINT-Memospiel erstmals seine Anwendung, mit welchem die Kinder MINT-Bezüge herstellen und erste Eindrücke vom Hochschulalltag strukturieren konnten.